E1 und E2 gewinnen jeweils 9:4

Unsere E-Junioren haben am Samstag erneut synchron ihre Spiele gewonnen und es dabei sogar geschafft, jeweils mit dem eher ungewöhnlichen Spielergebnis von 9:4 zu siegen.

Die E2 begrüßte diesmal Jungs und Mädels vom FC RW Neuenhagen auf der heimischen Anlage. Von der Tabellensituation her waren wir favorisiert und wurden dieser Rolle auch weitestgehend gerecht. Wir begannen sehr spiel- und lauffreudig und kamen so zu etlichen Chancen. Mehr als eine 1:0 Führung sprang jedoch lange nicht heraus. Die Überlegenheit führte dann aber auch einige Male dazu, dass wir uns „Pausen“ gönnten. In diesen Phasen der Partie kam Neuenhagen meist besser ins Spiel und zu einigen Torabschlüssen. Mit einer verdienten 4:1 Führung ging es schließlich die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel bot sich ein ähnlicher Spielverlauf. Wir spielten meist engagiert nach Vorne und sorgten gleich in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff für die Vorentscheidung. Wir konnten auf 7:1 erhöhen und wurden angesichts der sicheren Führung prompt wieder etwas nachlässiger und träger in unserem Spiel. Nachdem Neuenhagen auf 7:3 verkürzte, gelang es unseren Jungs aber schnell, wieder konzentrierter zu agieren und weitere Torchancen zu erarbeiten, die noch zweimal zum Erfolg führten.

Für die E2 spielten: Paul – Arne, Nathanael, Zeno – Noah R. (2. Tore), Noah K. (1 Tor), Marvin – Erik, Norvin (2 Tore), Hannes (3 Tore); 1 ET

Für unsere E1 ging es zum kommenden Pokalfinalgegner aus Strausberg. Zum ersten Mal in der Meisterrunde waren wir nicht das jüngere Team, was im Spiel dann auch zu spüren war. Die körperlichen Vorteile nutzten wir gut aus und konnten so Strausberg in viele Zweikämpfe verwickeln, die wir mehrheitlich gewannen. Erneut verteidigten wir sehr kompakt und ließen besonders in der 1. Halbzeit kaum gefährliche Angriffe von Strausberg zu. Durch das Mehr an Ballbesitz kontrollierten wir die Partie recht souverän und schnell erste Torchancen. Bereits nach zwei Minuten gelang das 1:0. Wir machten weiter Druck, erzielten wenig später das 2:0, mussten aber nach einer Kontersituation postwendend den Anschlusstreffer hinnehmen. Davon ließen sich die Jungs jedoch nicht beeindrucken und blieben weiter spielbestimmend. Die Torchancen wurden gut herausgespielt und konsequent abgeschlossenen. Zur Halbzeit führten wir verdient mit 5:1.

In der 2. Hälfte „experimentierten“ wir dann etwas mit den Spielpositionen. Erfreulich, dass es uns dennoch weiter gelang, das spielerische Niveau oben zu halten. Fünf Minuten vor Schluss führten wir auch in der Höhe verdient 8:2. Dann leisteten wir uns eine etwas nachlässige Spielminute, die Strausberg sofort zu einem Doppelschlag nutzte und unter anderem durch einen 9m auf 8:4 verkürzte. Spannend wurde es dann aber doch nicht mehr, da wir zum einen sofort wieder konzentrierter spielten und zum anderen umgehend mit dem Treffer zum 9:4 Endstand antworteten.

Ein überzeugender Sieg, den es nun im Pokalfinale zu wiederholen gilt.

Für die E1 spielten: Jannik – Luca, Yannick (1 Tor), Jonah – Richard (1 Tor), Lasse (2 Tore), Norik (1 Tor) – Nick (2 Tore), Benjamin (2 Tore)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.