F2 belohnt sich leider nicht, F1 hat dazugelernt

Unsere F2 war am Sonntagvormittag bei der F1 von Storkow zum Punktspiel zu Gast. 0:7 am Ende verloren. Was sich nach einem (spielerischen) Debakel anhört, war tatsächlich nur der Beweis, dass Ergebnisse in dieser Altersstufe manchmal nicht ansatzweise den Spielverlauf und schon gar nicht die spielerischen Kräfteverhältnisse widerspiegeln.

Wir waren diesmal mit vier 2009er Jungs am Start und auch unsere 2008er Jungs wirkten gegen die grossgewachsenen und deutlich kräftigeren Spieler von Storkow irgendwie ganz schön schmächtig. Auf dem nicht einfach zu bespielenden Rasenplatz, wollten wir daher vor allem unsere bessere Beweglichkeit und Wendigkeit ausspielen.

Von Beginn an ließen wir uns nicht von der körperlichen Überlegenheit des Gegners beeindrucken. Die Jungs zeigte insbesondere in der 1. Halbzeit ihr beste spielerische Leistung in der Saison. Klug wurden die Bälle am Boden gelassen und immer wieder konnten sich die Jungs entweder durch Einzelaktionen oder im Zusammenspiel beste Tormöglichkeiten erarbeiten. In der Defensive waren wir sehr aufmerksam und fingen viele Bälle weit vor unserem Tor ab. Auch die Zweikämpfe konnten wir meist sehr geschickt für uns entscheiden. Für ihre spielerische Überlegenheit belohnten sich die Jungs jedoch leider nicht. Storkow hingegen konnte sich an diesem Tag vor allem auf die enorme Schusskraft einiger Spieler verlassen. Einen Freistoß von der Mittellinie in den Dreiangel zu jagen sieht man in dem Alter auch nicht jeden Tag. Statt einer möglichen und verdienten 3:0 Führung lagen wir – auch zur Überraschung des Storkower Trainers – plötzlich hinten.

Bis weit in die 2. Halbzeit hinein blieben wir das spielerisch aktivere Team. Die Jungs kämpften unermüdlich um die Bälle mit viel Schwung nach vorne. Es machte Spaß zuzusehen. Nachdem aber zum zweiten Mal an dem Tag der Ball von Latte nur auf die Torlinie sprang, war irgendwie klar, dass es heute mit dem Toreschießen leider nicht klappen sollte. Erst in den letzten 5 Minuten ging etwas die Konzentration verloren und Storkow kam zu Fernschüssen, die teilweise im Tor landeten und das Ergebnis in die Höhe schraubten. Trotz der Niederlage hielt sich berechtigter Weise die Trauer der Jungs in Grenze, dafür hatten sie ein viel zu gutes Spiel abgeliefert.

Für die F2 spielten: Zeno – Colin, Jaron, Noah R. – Carl, Patrick, Marvin, Luca

Für die F1 ging es ebenfalls am Sonntagmorgen zu Union Fürstenwalde. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel mit gefühlt etwas mehr Ballbesitz des Gegners. Dennoch konnten wir zunächst in Führung gehen, die aber relativ schnell egalisiert und sogar zu einer 3:1 Führung von Fürstenwalde ausgebaut wurde. Kurz vor der Halbzeitpause gelang uns zwar etwas glücklich aber nicht unverdient, der wichtige Anschlußtreffer. Bemerkenswert trotz des Rückstands: die Jungs blieben ruhig in der Kabine, hörten zu und ließen die Köpfe nicht hängen.

Dennoch mussten wir gleich zu Beginn der 2. Halbzeit den nächsten Rückschlag hinnehmen und lagen 2:4 zurück. Bekanntlich lernen Kinder am Besten durch stetes Wiederholen. Im dritten Pflichtspiel in Folge lagen die Jungs in der 2. Halbzeit nun mit zwei Toren in Rückstand. Pädagogisch wertvoller hätte die Situation also nicht sein können: 15 Minuten Zeit um zu zeigen, dass wir dazugelernt haben.

Und tatsächlich blieben die Jungs diesmal konzentriert und willensstark. Ab sofort wurde es ein einziges Anrennen auf das Fürstenwalder Tor, ohne dabei den Blick für die eigene Position zu verlieren. Der bis dahin auffälligste Spieler und Dreh- und Angelpunkt bei Fürstenwalde war nun komplett durch unsere Verteidigung abgemeldet. Wir ließen Fürstenwalde kaum noch aus der eigenen Hälfte. Mit hohem Laufaufwand und energischer Zweikampfführung eroberten wir viele Bälle und spielten zielstrebig nach vorne. Dem Anschlußtreffer ließen wir wenig später den Ausgleich folgen.

Die Fürstenwalder Spieler waren sichtlich beeindruckt und leisteten längst nicht mehr so großen Widerstand, wie noch in der ersten Hälfte.
Unsere Jungs belohnten sich nach einer starken spielerischen Leistung letztlich noch in den Schlußminuten und drehten das Spiel vollständig zum verdienten 5:4 Erfolg.

Für die F1 spielten: Jannik – Yannick, Jonah, Arne – Richard (3 Tore), Lasse (1 Tor), Noah K. (1 Tor )

Kommentar verfassen