Bitterer Abend: Bei der Zweiten geht nichts mehr

Drei Spieltage vor Ende der Saison ist bei der zweiten Mannschaft des SV 1919 Woltersdorf völlig die Luft raus. Beim enttäuschenden 0:10 gegen Grünheide III gab es im Nachholspiel ein deftige Klatsche. Es war schon die fünfte Niederlage im sechsten Rückrundenspiel.

Zwar gingen gleich fünf Spiele in den Entscheidungssatz, doch ein Ehrenpunkt gelang den Gastgebern nicht. Wegen der Langzeitverletzung von Heinz Maleck und dem Festspielen von Stefan Mathes in der ersten Mannschaft mussten erneut zwei Ersatzspieler eingesetzt werden. Katrin Albrecht und Reinhart Hanner kämpften verbissen um jeden Punkt, konnten aber den Bock auch nicht umstoßen.

Bereits beide Doppel waren mit 2:3 verloren gegangen. Dabei konnten Bernd Klose und Jürgen Frehse einen 2:1-Zwischenstand nach Sätzen und eine 9:6-Führung im Schluss-Durchgang nicht zum Sieg ausbauen.

Ähnlich ging es Jürgen Frehse, der gegen Jost Merkel schon 7:2 in der Entscheidung führte und dann noch Nerven zeigte. Selbst der sonst so nervenstarke Kapitän Bernd Klose ließ sich von seinen Teamgefährten anstecken und konnte einen 2:0-Satzvorteil gegen Merkel nicht zum Erfolg nutzen.

Damit rangiert das Team mit 9:21 Punkten weiter auf Platz neun der Tabelle, hat aber weiter sechs Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Punkte: Klose 0:2,5, Frehse 0:2,5, Albrecht (E) 0:2,5, Hanner (E) 0:2,5

Kommentar verfassen