D-1 feiert ersten Sieg in der Meisterrunde

Für die D-1 war nach der Arbeitsverweigerung von Erkner Wiedergutmachung angesagt. Und die gelang! Mit 5:4 (3:1) wurde Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf nach Hause geschickt. Unsere Gäste kamen mit der Empfehlung, alle Vorrundenspielen gewonnen zu haben und dabei 97 Treffer erzielt zu haben.

Aber die D-1 zeigte ein ganz anderes Gesicht als in Erkner. Die Kampf- und Laufbereitschaft stimmte bei jedem Einzelnen. Über die gewonnenen Zweikämpfe tankte die Mannschaft immer mehr Selbstbewusstsein und kam zur frühen Führung durch Jakub Grune. Allerdings profitierten wir von einer sehr eigenwilligen taktischen Ausrichtung des Gegners. Während wir immer sehr großen Wert auf eine kompakte Defensive legen, war das bei unseren Gästen anders. Der Torwart agierte als achter Feldspieler weit in der eigenen Hälfte. Und der erste Fehlpass bedeutete auch gleich unsere Führung. Jakub eroberte den Ball und überwand den gegnerischen Schlussmann. Der Druck der Blau-Weißen nahm daraufhin zu. Und der Ausgleich war absolut verdient. Aber mit einer Doublette des ersten Tores brachte uns Jakub wieder in Front. Allerdings konnte er diesmal nach einer Balleroberung im Mittelfeld den Ball ins leere Tor dreschen. Vorher hatte bereits Julian einen ähnlichen Hochkaräter, verzog aber.

Aber auch Julian sollte noch vor der Pause treffen. Und wieder profitierten wir von einem hanebüchenen Fehler. Der Torwart ließ eine Flanke fallen, und Julian schob das Leder mit dem Außenrist ins Netz. Mit einem 3:1-Vorsprung ging es in die Pause.

Allerdings wackelten in der Pause die Wände, so laut war es in Kabine unserer Gäste, die am anderen Ende des Ganges lag. Für uns gab es keine großen Änderungen. Die Marschroute hieß: Weiter kompakt stehen und dann mit Kontern zu Chancen kommen.

Nach dem Wechsel machten unsere Gäste gewaltig Druck und kamen mit dem ersten Angriff zum Anschlusstreffer. Mit Glück und Geschick wendeten die D-1 den Ausgleich ab und kam durch einen sehenswerten Schuss von Jaronymo zum 4:2. Nun hatten wir wieder Oberwasser und markierten durch Julian zwölf Minuten vor Schluss auch noch das 5:2.

Als unseren Gäste drei Minuten vor Schluss der dritte Treffer gelang, wurde es noch einmal hektisch. Und in der letzten Minute gelang Blau-Weiß durch einen direkten Freistoß auch der Anschluss. Aber dabei blieb es. Kurz darauf war Schluss, und die D-1 belohnte sich mit dem ersten Sieg in der Meisterrunde. Dieses Spiel hat gezeigt, dass wir hier durchaus nicht chancenlos sind. Es muss bloß jeder Einzelne das Spiel wirklich gewinnen wollen.

Vielen Dank an unseren A-Junioren Trainer Micha Krüger, der während unseres Spieles die Fotos machte. Direkt im Anschluss gewann unsere A 6:2 gegen Klosterdorf. Glückwunsch!

Für den SV Woltersdorf spielten:
Jonas Fredrich – Max Krenkel, Karl Hauke, Leander Mehlitz – Louis Schulz, Jakub Grune, Jaronymo Gleichmann – Pierre Philipp Hoffmann – Julian Rapp, Jan Grune.

Tore: 1:0 (5.) Jakub Grune, 1:1 (12.), 2:1 (21.) Jakub Grune, 3:1 (27.) Julian Rapp, 3:2 (32.), 4:2 (44.) Jaronymo Gleichmann, 5:2 (48.) Julian Rapp, 5:3 (57.), 5:4 (60.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.