Erste bleibt ungeschlagen: Sieg beim Verfolger

Di erste Mannschaft des SVW bleibt auch nach dem Spitzenduell bei Pneumant Fürstenwalde VI weiter ungeschlagen Tabellenführer der 2. Kreisklasse. Die Woltersdorfer setzten sich nach hartem Kampf mit 10:6 durch und führen nun mit 14:0 Punkten die Tabelle vor Hangelsberg I (10:2) und Pneumant VI (10:4) an.

„Wir wurden sehr gefordert“, stöhnte Kapitän Mike Birke nach dem Match beim starken Aufsteiger. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Andreas Merkel und Andreas Arndt bezwangen Frank Lode und Manfred Schneider mit 3:1, Mike Birke und Heinz Maleck unterlagen Mandy Ksink und Guido Uecker indes mit dem gleichen Resultat.

Da Andreas Arndt (1:3 gegen Manfred Schneider) und Heinz Maleck (1:3 gegen Guido Uecker)in der ersten Viererunde zwei Einzel verloren gingen, blieb die Partie lange ausgeglichen. Doch dann zogen die Woltersdorfer mit drei Siegen in Serie davon und bauten ihren Vorsprung aus. Überragender Spieler war Andreas Merkel, der sich keine Blöße gab und nur ganze zwei Sätze abgab.

Seine erste Einzel-Niederlage in dieser Saison musste Mike Birke beim 2:3 gegen den erfolgreichsten Pneumant-Spieler Manfred Schneider (3 Siege) quittieren. Der Kapitän zeigte seine Klasse aber mit Siegen in den anderen drei Einzeln. Andreas Arndt bezwang Mandy Ksink (3:1) und Guido Uecker (3:2).

Punkte: Merkel 4,5:0, Birke 3:1,5, Arndt 2,5:1, Maleck 0:3,5

Ein Gedanke zu „Erste bleibt ungeschlagen: Sieg beim Verfolger“

  1. Ein Klasse-Tischtennis-Abend und noch einmal Glückwunsch an die Woltersdorfer 1. Mannschaft.

    Ihr seit ein verdienter Sieger und das werdet Ihr auch noch in der weiteren Saison bleiben.
    Wir – Pneumis – haben uns gut verkauft und wirklich toll dagegen gehalten.

    Kompliment an dieser Stelle an unseren „Opi“ Manfred Schneider, der mit 3 Erfolgen maßgeblichen Anteil an dem für uns guten Ergebnis hat.

    Guido Uecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.