3:2-Sieg beim Nachbarn in Rüdersdorf

Bei herbstlich kühlem Wetter mussten unsere Jungs der E1 gegen den MSV Rüdersdorf antreten. Um die Meisterrunde noch zu erreichen, sollten in den verbleibenden zwei Spielen möglichst viele Tore erzielt werden, da durch den unerwarteten Sieg der Mannschaft aus Fredersdorf beim Tabellenführer Petershagen vermutlich die Tordifferenz entscheiden wird.

Zu Beginn des Spiels legten sich unsere Jungs ins Zeug und erarbeiteten sich einige Chancen. In der 15. Minute schoss Lennox dann das erste Tor für uns. Eher unschön dann die Reaktionen der Eltern der Rüdersdorfer Mannschaft nach einem vermeintlichen Foul an unserer Strafraumgrenze. Es fiel auf, dass die Rüdersdorfer insgesamt sehr körperbetont spielten. Doch unsere Jungs veteidigten die knappe Führung bis zur Pause.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Collin nach einer Ecke die Führung für Woltersdorf auf 2:0 ausbauen.

In der 30.  und 33. Minute kam Rüdersdorf – ebenfalls nach Eckbällen – zum Ausgleich, womit es noch einmal richtig spannend wurde. Kleiner Wermutstropfen: die Ecke vor dem 2:2 war unberechtigt, da unser Torwart vorher durch einen Gegenspieler attackiert wurde. Somit hätte es eigentlich Freistoß für uns geben müssen.

Danach drohte, das Spiel zu kippen. Unsere Jungs waren durch die schnellen Gegentore leicht verunsichert. Doch wacker kämpften sie weiter, und so fiel fünf Minuten vor Abpfiff der erlösende Siegtreffer.

Insgesamt war es ein sehr körperbetontes, lautes und eigenwilliges Spiel, wonach einige unserer Jungs mit leichten Blessuren vom Platz gingen.

Es spielten: Iden (Tor), Lennox, Orlando, John, Ole (C), Luca, Tom, Miron, Nicki, Collin

Kommentar verfassen