D-1 setzt Siegesserie fort

Am Sonntag gewann die D-1 beim SC Storkow 2 mit 7:0 (4:0). Die Begegnung wurde von Anfang sehr druckvoll geführt. Ziel war es,  trotz der langen Spielpause von fünf Wochen nahtlos an die Leistung vom letzten Spiel gegen Borussia Fürstenwalde (10:1) anzuknüpfen. Und das gelang recht ordentlich.

Eher glücklich fiel das 1:0 (9.). Julian nahm einen Abpraller vom Torwart auf und vollstreckte sicher zur verdienten Führung. Jakub traf kurze Zeit später mit einem schönen Schuss nur die Unterlatte, ehe Jaronymo nach einem schönen Lauf über den halben Platz den noch besser postierten Julian sah, der technisch anspruchsvoll die 2:0-Führung erzielte (17.).

Die D-1 machte weiter Druck, musste aber nach einer Rückgabe einen indirekten Freistoß aus drei Metern Entfernung überstehen. Die gesamte Mannschaft stellte sich auf die Torlinie und Jonas als Keeper davor. Mit vereinten Kräften wurde diese Großchance der Gastgeber vereitelt. Jonas blockte sofort den Schuss. Hinterher klatschte sich die Defensive gemeinsam und strahlend ab. Schöne Bilder!

Auf dem extrem rutschigen Rasen zeigten wir weiter gute Kombinationen, von denen Jakub eine über die gesamte Offensive laufende Aktion mit dem dritten Treffer abschloss (25.). Kurz vor der Pause erhöhte Niklas auch noch auf 4:0.

Die sichere Pausenführung gab uns Gelegenheit, allen vier Wechslern weitere Spielpraxis zu geben. Alle fügten sich nahtlos ein, so dass am Ende ein klarer Auswärtssieg stand. Mit einem wuchtigen Kopfball erhöhte Pierre-Philipp auf 5:0 (36.). Der Kleinste auf dem Platz vollstreckte gegen seinen ca. zwei Köpfe größeren Gegenspieler. Ein Eigentor nach einer Louis-Ecke brachte das 6:0 (46.), ehe der wieder eingewechselte Jaronymo auch noch sein Tor machte (58.).

Die D-1 hat jetzt noch zwei Spiele, jeweils gegen Union Fürstenwalde III und II. Zwei weitere Siege garantieren das Erreichen der Meisterrunde. Dafür werden wir die nächsten Trainingseinheiten arbeiten!

Für den SV Woltersdorf spielten:

Jonas Fredrich – Leander Mehlitz, Karl Hauke (Max Krenkel), Tobias Schuldt (Jan Grune) – Louis Schulz (Niklas Braatz), Jakub Grune, Jaronymo Gleichmann – Julian Rapp (Pierre-Philipp Hoffmann).

Tore: 0:1 (9.) Julian Rapp, 0:2 (17.) Julian Rapp, 0:3 (25.) Jakub Grune, 0:4 (30.) Niklas Braatz, 0:5 (36.) Pierre-Philipp Hoffmann, 0:6 (46.) Eigentor, 0:7 (58.) Jaronymo Gleichmann.

Ein Gedanke zu „D-1 setzt Siegesserie fort“

  1. Die “ Kobra “ wie einst „Air Riedle “

    Auswärtsspiele scheinen uns zu liegen in dieser Saison !!!
    Storkow lag uns …..!!!
    Wir diktierten unserem Gegner von Anfang an unser Spiel auf !!!
    Das nasse Geläuf machte es nicht möglich ……schon frühzeitig in Führung zu gehen !!!
    Aber der Gegner hilft …….konsequente Defensivarbeit zahlt sich dann doch aus !!
    Julian ……holt sich den Ball bei gegnerischen Abstoß und netzt ein !!! Darauf faßt sich
    Jakub ein Herz und knallt aus rund 25 Meter ans Untergebälk !!! Storkow kommt ein wenig auf ….
    just in diesem Moment erobert Jakub den Ball und schickt Dodo auf Reisen …..dieser nimmt
    sofort Fahrt auf , könnte selber schießen aber sieht in bester Spielmacherposition ……unseren 11 er, der in feinster brasilianischen Art vollendet !!! Kurz danach ….wird Jonas geprüft !!! Er reagiert in Weltklassemanier…..was folgt ist One-Touch – Fussball ala Arsene – Wenger !!! Louis lässt per Bauerntrick auf rechts seinen Gegner stehen …flankt nach innen …..Julian lässt am kurzen Pfosten per Ķörpertäuschung durch …..Jakub trifft !!! Dann folgt die Version vom ersten Tor nur das Niklas mit dem ersten Ballkontakt zur Stelle ist !!!

    Halbzeit

    Verletzungsbedingt wechseln wir….Pierre-Philipp-Hoffmann für Julian Rapp !!!

    Lobenswert sei hiermit erwähnt ……das Rappo sich nicht davor gescheut hat….sich
    auswechseln zulassen und sich somit im Dienst der Mannschaft stellte !!! Gute Besserung, Rappo !!!

    Niklas und Jakub tanken sich rechts per Doppelpass durch …..Jakubs butterweiche Flanke kann der
    kleenste Spieler auf dem Platz, niemals erreichen !!! Denkste …..die „Kobra“ schraubt sich hoch wie einst
    „Air Riedle “ und wuchtet per Kopf am um mindestens 50 cm größeren
    Innenverteidiger, den Ball ins Tooooor !!! Jaa…..jetzt wird wieder kommen ….na klar ist
    auch dein Sohn !!! Nee ….sage ick dazu……Die „Kobra“ selber stand dort auf dem Platz und hat diesen schönen Treffer möglich gemacht !!! Und dat ganze hat er sich selbst erarbeitet ….!!!So nun aber weiter im Spielfilm des Spiels !!! Louis erzwingt von der Strafraumgrenze mit genauester Präzision , ein Eigentor, der Gegner !!! Die Hartnäckigkeit von Dodo und sein unbedingter Torwille ist es zu verdanken, daß ein souveräner Auswärtserfolg gefeiert werden konnte !!!

    LG Marcy !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.