Erfolgreiche Aufholjagd nach miesem Start

Der SV Woltersdorf I hat seine Tabellenführung in der 2. Kreisklasse mit dem fünften Saisonsieg ausgebaut. Dabei hatten die Gastgeber beim 10:6 über die SG Hangelsberg IiI einen denkbar schlechten Start und mussten nach einem 0:4-Zwischenstart eine Aufholjagd starten.

„Da haben wir mit den Jungs besprochen, dass noch alles drin ist. Und wir haben die Wende geschafft“, beschrieb Kapitän Mike Birke die heikle Situation, nachdem nicht nur beide SVW-Doppel verloren hatten, sondern auch Heinz Maleck und Stefan Mathes ihre Auftakteinzel nicht gewinnen konnten. Tatsächlich ging danach ein Ruck durch die Mannschaft, alle Spieler kämpften voller Ehrgeiz um jeden Punkt.

Durch Siege von Birke, den wegen einer Erkältung angeschlagenen Andreas Arndt und Heinz Maleck war der Anschluss schnell geschafft. Doch ein Erfolg von Gästespieler Max Kühn über Stefan Mathes sorgte für den 3:5-Zwischenstand.

Danach lief alles rund für die Gastgeber, sie spielten Sieg um Sieg ein, gingen in Führung und bauten ihren Vorsprung vor allem dank eines überragenden Mike Birke aus, der alle vier Einzel für sich entschied. Die 1:3-Niederlage von Andreas Arndt gegen den besten Hangelsberger Max Kühn war schließlich nur noch Ergebnis-Kosmetik für die Gäste.

Punkte: Birke 4:0,5, Arndt 3:1,5, Maleck 2:1,5, Mathes 1:2,5

Kommentar verfassen