Last-Minute-Tor sichert ersten Dreier

Unsere C-Jugend ist am Sonntag erfolgreich mit einem 2:1-Heimsieg gegen die SpG Hennickendorf/Rehfelde in die neue Saison gestartet. Der lang ersehnte Siegtreffer fiel dabei sehr glücklich aber hochverdient erst in der letzten Sekunde, zeitgleich mit dem Abpfiff!

Die Jungs waren vor dem ersten Pflichtspiel richtig gut motiviert und begannen gleich von Beginn an, das Spiel zu kontrollieren. Doch es war auch deutlich zu erkennen, dass sie wohl noch etwas aufgeregt waren. Die ersten gut herausgespielten Chancen konnten wir nicht verwerten, oft mangelte es an der letzten Konsequenz. Lavdrim, Julien und Nico hatten mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß, der Ball landete aber direkt beim Schlussmann des Gegners oder ging knapp vorbei. Hennickendorf/Rehfelde stand tief hinten drin und konzentrierte sich auf’s Kontern, das sollte ein Geduldsspiel werden. Und wenn es denn aus dem Spiel heraus nicht geht, dann muss eben ein Standard her. Der Schiedsrichter schaute schon auf die Uhr, bereit zum Halbzeitpfiff, ließ uns aber noch die eine, letzte Ecke ausführen. Nico schlägt den Ball herein, Lavdrim läuft ein und hält den Kopf hin, 1:0, Halbzeit!

Auch in der zweiten Halbzeit waren wir die spielbestimmende Mannschaft, verzweifelten aber an den vielen liegengelassenen Chancen. Es war echt zum Haare raufen. Einen der wenigen Gegenangriffe konnte Bennett mit letztem Einsatz vor der Strafraumgrenze noch blocken, bekam dafür jedoch einen Freistoß gegen sich ausgesprochen. Sebastian pariert den direkt auf’s Tor gezogenen Ball, klärt jedoch unglücklich in die Mitte auf den Kopf eines Gegners, David lenkt den Ball mit letztem Einsatz gegen die Latte, beim Nachschuss bleibt dann aber keine Abwehrchance mehr, 1:1! Es blieb noch eine Viertelstunde, das Spiel war jetzt aber sehr zerfahren, weil die Jungs sauer waren und sich mehr mit dem Schiedsrichter als mit dem Spiel befassten, dem sie zu unrecht die Schuld am Zwischenstand gaben. Doch angetrieben von Nico, der unermüdlich den Ball nach vorne schleppte, sollte jetzt der Sieg erzwungen werden. Und dann, keiner von den Jungs rechnete wohl mehr damit, bekam Lavdrim den Ball noch einmal vor die Füße, stürmte auf den Keeper zu und erzielte das ersehnte Siegtor!!!

Der Siegtreffer in letzter Sekunde war sicher glücklich, doch der Dreier ist am Ende wirklich verdient. Hut ab, Kompliment an die Truppe für die gezeigte Moral, das war kämpferisch eine richtig starke Leistung und sollte uns für die Partie am Dienstag beim FV Erkner Rückenwind geben!

Ein Gedanke zu „Last-Minute-Tor sichert ersten Dreier“

  1. Gratulation zum verdienten Sieg. Das nächste Mal bitte nicht bis zur letzten Spielminute hinauszögern. (Y)

Kommentar verfassen