Guter Anfang für die F-III

Das war toll! Am Sonntag den 13. September war es dann endlich soweit: die F3 vom SV Woltersdorf spielte ihr erstes Turnier in Lindenberg.

Bevor es losging testete Trainer Jörg Wallenta auf dem Woltersdorfer Parkplatz das Reaktionsvermögen der Eltern, indem er sein Auto ohne Handbremse langsam rollen ließ. Das funktionierte, einige Eltern rannten erschreckt los (inklusive Trainer Wallenta), der sein langsam wegrollendes Auto und alle Anwesenden vor Schäden rettete.

Danach ging es dann wirklich los. Jarno Gleichmann, Hannes Grabowsky, Nathanael Herwig, Julian Kuiper, Moritz Maniszewski, Tim Öttel und Nick Poppe spielten am diesem Sonntag fünf Spiele von jeweils zehn Minuten.

Der erste Gegner, SPG Petershagen/Briesen, war etwas zu stark für uns, das Spiel ging 2-0 verloren. Danach war SV Woltersdorf F3 aber definitiv aufgewacht und ging es richtig zur Sache! Im zweiten Spiel gegen die Storkower SC spielte Hannes Grabowsky schon nach einigen Minuten den Ball zu Julian Kuiper, der in bester Thomas Müller-Art das Ding reinmachte: 1-0 für Woltersdorf! Dabei blieb es in diesem Spiel und damit war der historische erste Sieg für unsere Jungs Realität!

Das dritte Spiel gegen Gastgeber Lindenberg war sehr spannend, hart umkämpft und endete 0-0. Eigentlich hatten die meisten Jungs dann keine Lust auf die `Zwangspause` von einer Stunde, aber die wurde effektiv genutzt, indem unsere Spieler dutzende Brat- und Currywürste sowie Pommes in großen Mengen verdrückten.

Das sollten die Jungs vielleicht öfter machen, denn gestärkt ging es danach gegen Erkner III los. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hielten die Erkneraner den Druck von Woltersdorf nicht mehr aus und machten deswegen das Ding irgendwie selber rein: 1-0! Für Hannes Grabowsky und Moritz Maniszweski war es damit noch nicht genug: die Jungs schossen quasi zusammen das 2-0, wahrscheinlich wird bis in die Ewigkeit unbekannt bleiben, wer offiziell das Tor gemacht hat. Im fünften und letzten Spiel war die Puste dann ein bisschen raus, das Spiel ging 4-1 (Tor: Hannes Grabowsky) aus.

Am Ende waren wir aber alle sehr zufrieden, denn bei ALLEN Gegnern spielten `2006´er` mit, nur bei uns nicht, alle Woltersdorfer Jungs sind erst 2007 geboren! Mit zwei verlorenen, zwei gewonnenen und einem unentschiedenen Spiel (4. Platz bei sechs Mannschaften) können wir sehr zufrieden sein!

Vielen Dank an Trainer Jörg Wallenta, nächste Woche geht es weiter in Storkow!

Jeroen Kuiper

Kommentar verfassen