D-1 siegt mit 5:0 bei Hertha Neutrebbin

Nachdem das erste Punktspiel der neuen D-1 wegen der Abmeldung von Kickers Trebus gleich ausfiel, starteten wir mit einem Auswärtsspiel im weit entfernten Neutrebbin in die Vorrunde. Am Ende stand ein 5:0 (1:0)-Sieg. Allerdings fuhren wir mit Respekt ins Oderbruch, denn das erste Spiel hatten die Herthaner mit 17:0 in Bad Saarow gewonnen.

Doch schnell zeigte sich, dass wir spielerisch und taktisch besser waren. Allerdings sprang aus dieser Überlegenheit zu wenig heraus. So hieß es zur Pause nur 1:0, obwohl wir eine Vielzahl guter Chancen hatten. Jaronymo Gleichmann schlug eine schöne Flanke Richtung Tor, an die unser Mittelstürmer Julian Rapp nicht mehr ran kam, den Torwart aber dadurch so irritierte, dass der Ball im Dreiangel einschlug.

In der zweiten Hälfte wollten wir konzentriert weiterspielen und unnötige Kontersituationen vermeiden. Fast das gesamte Spielgeschehen fand in der Hälfte der Gastgeber statt. Wir gewann alle entscheidenden Zweikämpfe und drückten dem Spiel unseren Stempel auf. Und so dauerte es nicht lange, und Jaronymo markierte nach einer wunderschönen Kombination seinen zweiten Treffer, diesmal mit links. Jetzt war der Bann gebrochen und mit dem dritten Treffer unserer Nummer Sieben auch entschieden.

Es folgten noch die Treffer vier und fünf durch Julian Rapp und Max Krenkel. Apropos Max: In unserem Pokalspiel gegen Preußen Beeskow (2:0) half unser Stürmer als Torwart aus und hatte großen Anteil am Weiterkommen. Diesmal rückte unsere Allzweckwaffe als rechter Außenverteidiger in die Mannschaft und machte seine Sache wiederum sehr gut. Er ließ hinten nichts anbrennen und erzielte mit einer Bogenlampe von der Mittellinie auch noch den Endstand.

Es war eine konzentrierte, disziplinierte Mannschaftsleistung aller zehn eingesetzten Spieler. Am nächsten Sonntag erwarten wir die Torfabrik vom SC Storkow, die in zwei Spielen bereits 43:0 Tore erzielt hat. Wir spielen also wieder gegen den aktuellen Tabellenführer. Sollten wir auch in diesem Spiel bestehen, können wir optimistisch nach vorn blicken.

Für den SV Woltersdorf spielten:
Jonas Fredrich – Max Krenkel, Karl Hauke, Tobias Schuldt (Jan Grune) – Niklas Braatz, Louis Schulz (Julian Rapp), Jakub Grune, Jaronymo Gleichmann (Pierre Philipp Hoffmann).

Tore: 0:1 (19.) Jaronymo Gleichmann, 0:2 (38.) Jaronymo Gleichmann, 0:3 (40.) Jaronymo Gleichmann, 0:4 (45.) Julian Rapp, 0:5 (53.) Max Krenkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.