Woltersdorfer Schüler dominieren Kreis-Rangliste

Die Erfolgsserie der Woltersdorfer Tischtennis-Schüler geht weiter. Nachdem sie im Jahr 2013 vom Tischtennis-Verband Brandenburg TTVB als bestes Nachwuchsteam in Brandenburg gekürt wurden, wiesen die Woltersdorfer ihre Fortschritte nun auch bei den Wettkämpfe zur Kreisrangliste nach.

Ausgerichtet wurden diese Wettkämpfe von der BSG Pneumant Fürstenwalde – der Dank der Woltersdorfer für eine perfekte Veranstaltung geht an das Organisatoren-Team um Guido Uecker. Der SVW reiste mit  zwölf Schüler/Innen an und startete in den Klasse der B-Schülerinnen und Mädchen (Jugend) sowie in der Klasse der A- und B-Schüler sowie der Jungen (Jugend). Erstmals in der Geschichte des SV 1919 Woltersdorf schafften fünf Spieler/innen des Vereins direkt den Sprung zur Qualifikation der Landesbereichs-Rangliste Ost am 31. Mai 05. und 1. Juni.

Für die besten Resultate sorgten die A-Schüler, die im Trio gleichzeitig auch in der Jugendklasse starteten. Adrian Metzner war von niemanden zu schlagen und gewann sowohl die A-Klasse der Schüler sowie die Jugendklasse. Marvin Harbsmeier errang in beiden Klassen jeweils den  zweiten Platz, Markus Müller wurde dreimal Dritter. Marvin Harbsmeier hat sich aufgrund seiner Leistungen im Vorjahr bereits für die Landesbereichsrangliste Ost in Klasse der A-Schüler qualifiziert.

Die B-Schüler konnten die Erwartungen leider nicht erfüllen, aber Ba-Lam Khuat erreichte zumindest noch den 5. Platz von 13 gestarteten Teilnehmern.

Kira Zippel nahm als C-Schülerin in der B-Klasse teil, da sie in der C-Klasse wegen ihrer guten Vorjahrsergebnisse bereits für die Verbandsrangliste qualifiziert ist. Sie erreichte in der Klasse der älteren Spielerinnen den 2. Platz im Kreis. Genauso erreichte Thora Brandscheid, der Woltersdorfer Neuzugang aus Erkner, den 2. Platz in der Jugendklasse der Mädchen und qualifizierte sich für die nächste Runde.

Bericht: Gerd-Peter Wulfmeier

2 Gedanken zu „Woltersdorfer Schüler dominieren Kreis-Rangliste“

  1. Einen herzlichen Glückwunsch an die Erfolgreichen.
    Die Arbeit der letzten Monate hat sich dann doch
    gelohnt.

    Im Auftrage der Altvorderen
    Heinz maleck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.