Zweite besiegt Aufstiegskandidat Jacobsdorf

Beim Auswärtsspiel in Woltersdorf wollten die Spieler des TTC Jacobsdorf II ihre Aufstiegsparty feiern, doch die zweiten Mannschaft des SVW machte den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Die Gastgeber gewannen nach spannendem Kampf überraschend mit 10:7, so dass nun die zweitplatzierten Jacobsdorfer (24:12) nun unbedingt ihre zwei ausstehenden Spiele gewinnen müssen, um neben Grünheide III (34:2) den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt zu machen. Woltersdorf verbesserte sich auf Platz drei (23:13).

Großartig trumpfte wieder Andreas Arndt auf, der alle Begegnungen gewann. Zunächst setzte er sich im Doppel mit Heinz Maleck gegen Michael Pohl und Ronny Saarow mit 3:1 durch. Danach gewann er drei Einzel mit 3:1, ehe er sich im entscheidenden Match gegen Mario Kalisch mit 11:5 im fünften Satz behauptete. Vor den letzten beiden Partien verbesserte Arndt damit seine Bilanz auf 48:9 Siege.

Ein ebenso starker Rückhalt war für das Team Heinz Maleck, der drei Einzelsiege mit 3:2 Sätzen verbuchte und nur gegen Michael Pohl mit 0:3 unterlag.  Jürgen Frehse (3:2) und Ersatzmann Stefan Mathes (3:0) holten mit Erfolgen über Mathias Mitschker jeweils einen Punkt und machten die Überraschung perfekt. Wichtig war, dass in dem überaus knappen Duell (33:35 Sätze und 640:677 Bälle gegen Woltersdorf) fünf der sechs  engen Fünf-Satz-Spiele gewonnen wurden.

Punkte: Arndt 4,5:0, Maleck 3,5:1, Mathes (E) 1:2,5, Frehse 1:3,5

Kommentar verfassen