Auftakt verpatzt

Unsere D-I ist heute mit einer 2:6-Heimniederlage gegen die FSG Schlaubekids ziemlich unglücklich in die Meisterrunde gestartet. In dieser Finalrunde, für die sich die vier Erstplatzierten der beiden Kreisligen des Fußballkreises Spree/Neiße qualifizierten und deren Meister direkt in die Landesliga aufsteigt, ging es für uns als den Erstplatzierten der Staffel West ausgerechnet im ersten Spiel gleich gegen den Erstplatzierten der Staffel Ost! Ein Knallerspiel also, das durchaus zukunftsweisend war.

Und aus unserer Sicht hätte es auch nicht besser beginnen können, nach zwei Minuten schon zappelte der Ball zum 1:0 im Netz, als Lucas den Ball nach schöner Vorarbeit von Charly ins lange Eck spitzelte. Doch dann kam der Schock! In der fünften Minute verletzte sich Anton so schwer, dass er nicht mehr weiterspielen konnte und sicher auch nicht für die nächsten Spiele zur Verfügung stehen wird. Nur drei Minuten später verletzte sich dann auch noch unser Torschützenkönig Lavdrim in einem Zweikampf, auch für ihn war die Partie damit frühzeitig beendet. Krankheitsbedingt hatten wir nur zwei Wechsler zur Verfügung, dass hieß, alle auf dem Feld stehenden Akteure mussten sich durchbeißen. Das Spiel war danach eine zeitlang erstmal recht verfahren, die Schlaubekids drängten aber zunehmend mehr auf den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit, ein abgefälschter Fernschuss ließ Basti im Tor keine Chance und so ging es mit einem bis dahin leistungsgerechten 1:1 in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann damit, dass der Schiedsrichter beim ersten Anlaufen der Schlaubekids völlig unberechtigt auf Strafstroß enstchied, nachdem Max den Ball im Strafraum sauber vom Fuß des Gegners trennte und dabei selber von dem Fuß des zum Schuss ausholenden Gegners getroffen wurde. 1:2. In der 43. und 45. Minute kassierten wir dann Gegentreffer Drei und Vier. Jetzt schien die Luft raus zu sein. Aber Lucas und Max in überragender Form trieben die Mannschaft, die sich noch nicht geschlagen geben wollte. Lucas leitete dann auch den Treffer von Dominik zum 4:2 ein. Vielleicht ging ja doch noch was. Die Jungs stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Doch in der 57. Minute, drei Minuten vor Ende nutzten die Schlaubekids einen zu kurz geratenen Rückpass und machten den Deckel drauf. Das 2:6 in der Nachspielzeit war dann nur noch Kosmetik.

Schade! Das Ergebnis klingt so, als wäre das Spiel recht einseitig verlaufen, überzeugend war der Sieg aber nicht. Wir hatten uns mehr ausgerechnet und es wäre auch mehr drin gewesen. Das Verletzungspech war da ganz sicher zum Teil ausschlaggebend, aber auch die Ersatzspieler haben sehr gut ins Spiel gefunden. Die Schlaubekids hatten viele gute Chancen, die Basti in Topform vereiteln konnte. Wir haben unsere Chancen einfach nicht nutzen können und so muss man dann letztlich die Niederlage auch anerkennen.

Ein Gedanke zu „Auftakt verpatzt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.