Letzter Spieltag – eine Statistikauswertung

Während des Spieltages konnten einige Statistiken gepflegt werden, um einen Überblick über Werte gewinnen zu können, die vom BBV nicht gepflegt werden.

So konnten für alle woltersdorfer Spieler die einzelnen Werte für

  • Blocks (verhindern des gegnerischen Wurfs),
  • Steals (stehlen des gegnerischen Balls),
  • Assists (zu Punkten führende Pässe)
  • Und Rebounds (einsammeln von vergebenen Korbwürfen)

aufgenommen werden.

Spiel gegen Glienicke

Wieder einmal ist es bemerkenswert, dass jeder unserer Spieler in diesen Statistikwerten aufzufinden ist. Erwähnenswert im ersten Spiel sind die Leistungen von unserem kleinsten Spieler Georg, der sich im Training oft nicht traut zum Korb zu ziehen und Lukas, unserem Pointguard mit einem Spielverständnis, das in der Liga seinesgleichen sucht.

Georg konnte Defensiv mit drei Steals und fünf Rebounds überzeugen und fand im Angriff sogar einmal seinen zum Korb schneidenden Mitspieler, den er mit einem Assist bedienen konnte.

Lukas konnte sogar ganze 10 (zehn!) Steals verzeichnen, zusammen mit 6 Assists und 2 Rebounds. Die Punkteauswertung überlassen wir dem BBV, in der Hoffnung, dass Lukas auch zweistellig Punkten konnte, damit er sein erstes Double-Double verzeichnen kann.

Weiterhin sehr überzeugend waren unsere Center. Denn obwohl unsere größten Jungs fehlten, konnten wir die Bretter dominieren und in Arved und Moritz einen mehr als überzeugenden Ersatz finden. Arved konnte zehn Rebounds einsammeln und Moritz sogar 18!

Das gesamte Team konnte im ersten Spiel 50 Rebounds einsammeln und zeigte damit auch den Trainern, dass das ausboxen der Gegner beim Wurf gut funktioniert, um sich eine gute Position für den Rebound zu sichern.

Ein weiterer defensiver Topwert für unsere Liga stellt die Anzahl der Blocks dar. Mit vier Blocks konnten unsere Jungs zeigen, dass sie die Verteidigung unseres Korbes ernst nehmen. Bruno konnte dabei zwei Monsterblocks verzeichnen, Leon einen und Arved ebenfalls einen.

Insgesamt konnten 16 Steals und 11 Assists aufgenommen werden.

Die einzelnen Stats im Überblick (Rebounds/Assists/Steals/Blocks):

  • Georg: 5/1/3/0
  • Lukas: 2/6/10/0
  • Elias: 1/0/0/0
  • Maro: 3/2/0/0
  • Arved: 10/1/0/1
  • Leon: 6/1/0/1
  • Moritz: 18/0/0/0
  • Bruno: 5/0/3/2

Spiel gegen Lauchhammer

Auch im Spiel gegen Lauchhammer, konnte jeder Spieler mindestens einen Wert in den aufgenommenen Statistiken erzielen.

Bemerkenswert dabei auch hier wieder unsere Reboundstärke. Mit Moritz(12), Arved(10) und Lukas (10) konnten drei Spieler zweistellige Werte bei den Rebounds verzeichnen.

Die einzigen Blocks im Spiel konnten Leon und Bruno verzeichnen, durch die der Trainer sich kaum noch halten konnte und von der Bank aufspringen musste um sie zu feiern.

Die weiteren Stats im Überblick (Rebounds/Assists/Steals):

  • Georg: 0/0/1
  • Lukas:  10/3/5
  • Elias: 2/1/1
  • Maro: 7/5/2
  • Arved: 10/0/1
  • Leon: 7/3/1
  • Moritz: 12/0/0
  • Bruno: 5/2/5

Neben diesen Statistiken gibt es jedoch im Basketball noch andere Faktoren, die einen Spieler auszeichnen. Ein gutes Stellungsspiel sowohl im Angriff als auch in der Defense sind essentielle Faktoren für ein gutes Basketballspiel. Außerdem ist das Stellen von Picks im Angriff ein wichtiger Aspekt um zu Punkten zu gelangen. Somit sind die hier dargestellten Statistiken nur bedingt Aussagekräftig und müssten im Zusammenhang mit dem gesamten Spiel gesehen werden.

Statistik der Ballbesitze:

In den beiden Spielen zusammen, konnten wir mit 134 Ballbesitzen, 151 Punkte erzielen.

Heruntergerechnet würde dies bedeuten, dass wir mit 100 Angriffen knappe 113 Punkte erzielen können. Zum Vergleich: der maximale Wert würde bei 300 liegen, was dem Fall entsprechen würde, dass jeder Angriff erfolgreich mit einem Dreier abgeschlossen werden würde.

Für uns bedeutet dieser Wert, dass wir in Kombination zu viele Ballverluste aufweisen und unsere Wurfquote ziemlich schlecht ist. Dabei liegt es nicht unbedingt an der Wurfauswahl, denn die Würfe die an diesem Wochenende genommen wurden waren allesamt gut herausgespielt oder ohne Gegenspieler im nahen Umfeld. Durch viele vergebene Korbleger oder schlechte Pässe, konnten wir somit nicht mit dem Scoring aus den Hinspielen mithalten. Jedoch ist dies auch der taktischen Einstellung zu schulden, da durch eine Ganzfeldpresse unsere Spieler viel laufen mussten.

Zusammenfassend können wir von einer erfolgreichen Saison sprechen in der sich deutliche Leistungssteigerungen bei jedem Spieler gezeigt haben.

Kommentar verfassen