Nur die beiden Top-Spieler punkten

Die erste SVW-Mannschaft hat gegen den TTC Frankfurt (Oder) II mit 6:10 ihre achte Saison-Niederlage kassiert und schwebt als Drittletzter der 1. Landesklasse weiter in Abstiegsgefahr.

Die Gäste waren insgesamt ausgeglichener besetzt und siegten vor allem wegen der Überlegenheit im unteren Paarkreuz.  Bei den Woltersdorfern überzeugten die beiden Topspieler Oliver Osterwinter und Andreas Merkel mit je drei Einzelsiegen. Im Doppel aber vegaben beide nach 2:1-Zwischenstand gegen Alexander Lange und Steffen Ortmann mit 12:14 im Entscheidungssatz einen ganz wichtigen Zähler.

Danach trumpfte vor allem Osterwinter – auch dank seiner neuen Noppe – stark auf und ließ sich bei seinen drei Einzeln von keinem Gegner überraschen. Andreas Merkel musste nur gegen die Nummer 1 der Gäste, Lukas Roggatz, eine knappe 2:3-Niederlage einstecken.

Im unteren Paarkreuz versuchten Gerd-Peter Wulfmeier und Mike Birke zwar alles, doch standen sie  diesmal auf verlorenem Posten und konnten sich nur über wenige Satzerfolge freuen.

Punkte: Osterwinter 3:0,5, Merkel 3:1,5, Wulfmeier 0:3,5, Birke 0:4,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.