Andreas Merkel bleibt wieder unbesiegt

Dank eines großartig aufgelegten Andreas Merkel hat der SV Woltersdorf im dritten Saisonspiel der 1. Landesklasse ein 9:9-Remis gegen Stahl Eisenhüttenstadt erkämpft. Dabei sahen die Gäste beim 4:2-Zwischenstand schon fast wie die Sieger aus.

Merkel, der erkältunsgeschwächt beim vergangenen Spiel in Golzow erstmals sieglos geblieben war, rehalbilitierte sich mit vier souveränen Einzelsiegen und dem 3:0 im Doppel mit Oliver Osterwinter und war wieder der beste Punktesammler im Gastgeber-Team. Der bisher ungeschlagene Osterwinter musste hingegen gegen die besten zwei Hüttenstädter Thomas Gogolin und Pierre Labahn Niederlagen einstecken.  Doch mit einem Sieg gegen gegen Paul Lehmann hielt er sich schadlos und sorgte im letzten Duell gegen Olaf Käfer beim 3:1-Erfolg nervenstark für den verdienten Punkt der Woltersdorfer.

Gleichfalls zwei Punkte spielte Gerd-Peter Wulfmeier ein. Gegen Thomas Gogolin wendete er nach 0:1-Satz-Rückstand noch mit 14:12 im vierten Abschnitt das Blatt. Mike Birke kämpfte verbissen, gewann gegen Paul Lehmann den ersten Durchgang mit 11:0 (!), verlor danach aber die weiteren Sätze.

Punkte: Merkel 4,5:0, Osterwinter 2,5:2, Wulfmeier 2:2,5, Birke 0:4,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.