Erste und Schüler künftig auf Landesebene

Die erste Mannschaft des SV 1919 Woltersdorf wird ab der kommenden Saison erstmals auf Landesebene Tischtennis spielen. Der Verein hat seine Meldung beim Tischtennis-Landesverband Brandenburg abgegeben und wird künftig in der 2. Landesklasse Ost, Staffel 2, antreten. Zugleich messen die besten Woltersdorfer Schüler künftig mit stärkeren Gleichaltrigen in der Landesliga ihre Kräfte.

„Das Wichtigste für uns war, dass die Schüler künftig eine hochwertigere Konkurrenz haben“, begründete Abteilungsleiter Gerd-Peter Wulfmeier den Beitritt zum Landesverband. Die Woltersdorfer waren in der abgelaufenen Spielzeit erstmals Kreismeister geworden und hatten in der Schülerliga im TTC Jacobsdorf eigentlich nur einen gleichwertigen Gegner. Desöfteren hatten Woltersdorfer Schüler und Jugendliche die Kreis-Ranglisten-Wettkämpfe gewonnen und konnten dann nicht in der Bereichsrangliste mitspielen, weil ihr Verein nicht TTVB-Mitglied war.

„Um uns weiterentwickeln zu können, ist das Kräftemessen mit anderen starken Teams des Landes für uns von enormer Bedeutung“, unterstrich Übungsleiter Heinz Maleck.  Gegner in der Schüler-Landesliga sind Frankfurt/Oder II, Angermünde, Groß Lindow, Schwedt und der 1. KSV Fürstenwalde.

Auch für die Männer, die im Spieljahr 2010/11 mit Platz zwei im Kreis LOS-Nord ihre beste Platzierung seit Gründung der Abteilung erzielt hatten, soll der Start in der 2. Landesklasse neue Reize bringen. Gegner sind künftig die Teams von Motor Eberswalde, TTC Finow-GEWO Eberswalde IV, Hohen Neuendorfer SV IV, Empor Oranienburg II, TT-Freunde Bötzow II, Motor Hennigsdorf III und Blau-Weiß Leegebruch II. Saisonstart ist am 4. September (10.00 Uhr) bei Finow-GEWO Eberswalde IV. Der Heimauftakt erfolgt am 30. September (19.00) in der Sporthalle Vogelsdorfer Straße gegen Bötzow II.

Der SV Woltersdorf ist erst der fünfte Verein des Tischtenniskreises, der den nicht ganz billigen Beitritt in den Landesverband beantragte. Die Top-Teams des Kreises, 1. KSV und Pneumant Fürstenwalde, spielen mit je zwei Männer-Teams auf Landesniveau. Gaselan Fürstenwalde, das selbst früher höherklassig spielte, und das Team vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde sind gleichfalls im TTVB organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.