Kleiner Schritt: Remis bei Alt Golm III

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Im Keller-Duell gegen die punktgleiche JSG Alt Golm III gelang dem SV Woltersdorf II nicht der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Man trennte sich 9:9 und musste am Ende mit dem einen Punkt sehr zufrieden sein. Mit nunmehr 6:12 Punkten hängen beide Teams weiter im unteren Tabellendrittel fest.

Nach ausgeglichenen Doppeln zogen die Woltersdorfer schnell auf 6:3 und 7:4 in Front. Doch mit fünf Siegen in Serie konterten die Gastgeber um den ungeschlagenen Rene Hornig und gingen vor den beiden Schluss-Spielen mit 9:7 in Führung. Dass die Woltersdorfer nicht mit der nächsten Niederlage nach Hause fahren mussten, verhinderten Sascha Lebede und Frank Thomas mit 3:1-Erfolgen gegen Fleischer und Mack.

Zuvor hatte aber vor allem wieder Heinz Maleck mit drei Siegen dafür gesorgt, dass sich die Gäste überhaupt Hoffnungen auf einen Punkt machen konnten. Vor allem sein 3:0-Erfolg über Rene Baer erwies sich als goldwert. Ansonsten gewann Baer nämlich alle Duelle und  knüpfte mit 3,5 Punkten an die Leistung seines Namensvetters Hornig (4)  an.

Bei Woltersdorf punkteten wieder alle Akteure. Andreas Arndt und Frank Thomas gewannen jeweils gegen Fleischer und Mack, Sascha Lebede war im Doppel mit Arndt gegen Hornig/Mack erfolgreich und holte schließlich den wichtigen neunten Punkt.

Punkte: Maleck 3:1,5, Arndt 2,5:2, Thomas 2:2,5, Lebede 1,5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.