Woltersdorf gewinnt souverän in Unterzahl

Mit einer souveränen und kämpferischen Mannschaftsleitung setzten die 2. Männer ihre heimische Erfolgsserie fort und blieben zu Hause weiterhin unbesiegt in dieser Saison. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen die Reserve von Borussia Fürstenwalde in Unterzahl mit 5:2 (4:1) und führen weiterhin die Spreeklasse an.

Woltersdorf war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ging verdient durch einen Doppelpack von Benjamin Kieck in Führung. Leider war dieser jedoch etwas übermotiviert und strafte sich und die Mannschaft in der 23.Minute als er für ein Revanchefoul zurecht glatt Rot sah. Die Hausherren waren nun taktisch  gefordert da ja immerhin noch 67.Minuten zu spielen waren. Es kam wie es kommen musste und Borussia schöpfte Hoffnung und wurde nach eine Freistoss mit eine Kopfballtor belohnt. Doch Woltersdorf liess sich nicht schocken und traf ebenso doppelt vor der Pause per Kopf. Tom Schitzki und Thomas Meyer waren die Totschützen.

Nach der Pause schwanden die Kräfte und deutlicher Trainingsmangel machte sich dei dem ein oder anderen bemerkbar. Daraus resultierte ein erneuter Treffer für die Gäste der die Spannung für die Zuschauer nochmal aufkeimen liess. Wäre zu diesem Zeitpunkt der Anschlusstreffer gefallen wäre das Spiel wahrscheinlich noch gekippt. Soviel zum Konjunktiv den der eingewechselte Benjamin Scholz nam der Reserve von Borussia die letzte Hoffnung und erzielt nach schöner Hereingabe von Christian Weischnors den Schlusspunkt in einer guten ansehnlichen Partie.

Am kommenden Wochenende steht ein schweres Auswärtsspiel bei Lindeberg an wo das Team von Woltersdorf erneut seine Titelambitionen unter Beweiss stellen muss.

Team: Nemitz, Hentze, Meyer, Weischnors, Kramos, Sonnemann, Zühlke, Nieke, Richter, Kieck, Schitzki

Kader: Magin, Viktor, Sievert, Scholz

Tore: 1-0 Kieck, 2-0 Kieck, 2-1 Raven, 3-1 Schitzki, 4-1 Meyer, 4-2 Lippke, 5-2 Scholz

5 Gedanken zu „Woltersdorf gewinnt souverän in Unterzahl“

  1. @Teammanager: Der war mit letzter Kraft, aber kam ja an….

    @Tom: Man sagt der Ball sei jrtzt verformt…… 😉

    Am WE geht´s ums ganze…Also Jungs – da müssen wa ran hauen….

    @Schulle: Natürlich ist es immer gut wenn du da bist, aber wei0t ja, nichts über´s Knie brechen…..

    Bis Samstag dann

  2. Nachtrag

    @ Weiche: Vielen Dank für den Zuckerpass… Wer den Teammanger so gut bedient dem stehen in Zukunft alle Türen offen im Mittelfeld :o)

    Jungs bis morgen und nicht vergessen wir treffen uns morgen um 19uhr auf dem Sportplatz

  3. Hi Leute

    also Samstag steht wieder ein Big Point auf dem Programm… mehr brauche ich dazu wohl nicht sagen…

    @ Schulle: Samstag wäre wichtig… danach ist ja ein Heimspiel bzw. Spielfrei… könntest dann also rein theoretisch eine Pause einlegen…

    @ Schnippi: Seit Wochen in bestechender Topform und vor allem immer aktiv bei Training… und das mit Mitte 30 :o) … da kann sich der ein oder andere mal eine Scheibe…….. Respekt !!!

    @ Benny: 2 schöne Tore und eine saubere Leistung bis zur 23.Minute… der Rest ist ohne Worte

    @ Tom: Kopfballschule deluxe… hoffentlich hat der Ball jetzt keinen gesichtsabdruck von dir :o)

    @ Team: verdammt clever in Unterzahl gespielt und verdient gewonnen… Bin stolz auf euch…

  4. Glückwunsch Männer, weiter so!Ich hoffe in Lindenberg geht es weiter so. Leider kann ich euch wohl erneut nicht unterstützen. Viel Glück am Samstag

  5. Hallo Männer´s,
    habe Nachrichten für unser Trainergespann !

    Diagnose vom Arzt: Kein Leistenbruch, sondern eine Entzündung der Adduktoren. Im Knie fehlt mir der eigentlich mal vorhanden gewesene Knorpel. – Also alles nur Verschleiß, der Schmerzen erzeugt, mich aber in dieser Saisonphase nicht unbedingt vom Spielen abhalten sollte !
    Würde bzw. könnte meine Gebeine also gerne am Samstag in Lindenberg auf den Rasen stellen, falls dies gewünscht wird … !

    @Schnippi: Absolute Weltklassepartie von Dir am WE … alter „TOTSCHÜTZE“

    @Tom : schönes „TOT“ mit dem Gesicht …

    @ Micha K.: auch von Dir `ne ganz starke Partie … wie die letzten auch !

    Mit sozialistischem Gruß … der EX – Cäpt`n

Kommentar verfassen