Vierte weiter auf dem Vormarsch

Die beiden Youngster Sascha Lebede und Franz Richter haben maßgeblich zum 10:6-Erfolg der vierten Mannschaft bei der SG Grünheide IV beigetragen. Beim achten Saisonsieg der Vierten landeten die beiden jüngsten Spieler des SV Woltersdorf jeweils zwei Einzel-Erfolge. Beide gehören damit neben Jürgen Wiese (15:9) zu den einzigen Spielern des Teams, die in dieser Saison bisher eine positive Spielbilanz aufweisen: Lebde kommt auf 16:15 Siege, Richter auf 5:4.

Im Doppel mussten sie diesmal aber gegen Barthelt/Broese eine 0:3-Niederlage einstecken. Hingegen setzten sich die Routiniers Jürgen Frehse und Rainer Schieritz gegen Hoyer/Meinecke-Kleint gleichfalls mit 3:0 durch.

In den Einzeln war Jürgen Frehse mit drei Siegen der überragende Mann des Gäste-Teams. Einzig gegen Wolfgang Rumler reichte es beim 2:3 nicht zum Sieg. Der Grünheider Rumler gewann auch seine weiteren Einzel und war mit vier Punkten erfolgreichster Spieler der Partie. Reinhart Hanner bezwang Broese mit 3:1 und Frau Meinicke-Kleint mit 3:0 und steuerte gleichfalls zwei Punkte zum Gesamterfolg bei, mit dem die Woltersdorfer nun zwischenzeitlich sogar auf Platz drei der Tabelle der 3. Kreisklasse vorstießen.

Punkte: Frehse 3,5:1, Hanner 2:1, Lebede 2:1,5, Richter 2:2,5, Schieritz 0,5:0

Kommentar verfassen