SVW-Damen Dritter der Hallenmeisterschaft

Zu ihrer  Premiere bei der Hallenkreismeisterschaft fuhren die Woltersdorfer Frauen noch mit etwas weichen Knien nach Neuzelle,  zurück kehrten sie von dem Abenteuer mit einem hervorragenden dritten Platz.

Die Aufregung legte sich nach der Verkündung der Gruppenauslosung. Im ersten Gruppenspiel gegen Storkow siegten die Woltersdorfer Frauen verdient mit 2:1 und erreichten schon damit das Ziel, nicht Letzter zu werden. Im zweiten Spiel gegen Preußen Beeskow hatten sie das Glück nicht auf ihrer Seite, trotz zahlreicher Torchancen musste sich der SVW mit 0:1 geschlagen geben. Durch die bessere Tordifferenz wurde das Team damit Gruppen-Zweiter und zog in die Finalrunde ein.

Gegen den späteren Turniersieger Frankfurt mussten sich Woltersdorf geschlagen geben und spielte somit im kleinen Finale um Platz 3. Der Gegner hieß erneut Storkow, der jetzt gewarnt war und nach einer Unaufmerksamkeit bei einer Ecke bereits nach drei Minuten in Führung ging. Jetzt war Kampfgeist geweckt und die SVW-Kickerinnen erspielten sich Chance um Chance: In der letzten Minute der regulären Spielzeit gelang Victoria Kirchhoff,  nach schönem Zuspiel von Michelle Viktor, das verdiente 1:1 und somit die Verlängerung.

Nun ging es Schlag auf Schlag. Aus einer sicheren Abwehr um Nadine Keller, Madeleine Nikolaus,  Julie Nikolaus und Wencke Lieber und einem gut aufgelegten Sturm um Michelle Viktor, Annekatrin Utke und Victoria Kirchhoff wurde Storkow unter Druck gesetzt. Der Gegner wurde nervös und Michelle nutze ein Fehler der Abwehr zur  2:1-Führung. Jetzt war der Bann gebrochen und Victoria erzielte nach schöner Einzelleistung das vorentscheidende 3:1. Michelle schoss noch zwei weitere Treffer, die den verdienten 5:1 Entstand und damit den 3. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft sicherte.

Großer Dank ging an Torfrau Daniela Pöhlke, die mit Klasse-Paraden maßgeblich zum Erfolg beitrug und sogar als beste Torfrau des Turniers ausgezeichnet wurde.  Zur Überraschung aller qualifizierten sich die SVW-Damen als beste Mannschaft aus dem Landkreis LOS für die Landesmeisterschaften in Frankfurt/Oder. Damit geht das Abenteuer Halle weiter.

Aufstellung: Daniela Pöhlke, Madeleine Nikolaus, Julie Nikolaus, Wencke Lieber, Nadine Keller, Michelle Viktor, Annekatrin Utke, Victoria Kirchhoff

3 Gedanken zu „SVW-Damen Dritter der Hallenmeisterschaft“

  1. Wenn ich das so lese, bin ich ganz traurig das ich nicht dabei war.
    Ich bin so stolz auf euch. Müsst echt super gekämpft haben.
    Echt Gratulation.
    Der Dritte Platz ist sehr gut.
    Daumen hoch.

    Küsschen Franzi.

  2. Mädels, das war ne Hammer leistung, besonders das Spiel um Platz 3!
    Ich freue mich auf die Landesmeisterschaft und das es doch noch ein weiteres Spiel mit Euch gibt, auch wenn das ein krönender Abschluss gewesen wäre!

    Danke Mädels, Ihr seit Super

  3. Also Mädels und Trainer ,

    Gratulation an Euch….Woltersdorf wird ja jetzt Hallenspezialisten erst 1. Männer …AK 45 und jetzt Ihr…..

    hoffe Daniela bleibt doch bei uns…….

    Grüße……

Kommentar verfassen