Zu dritt noch Remis erkämpft

Nur mit drei Spielern antretend hat die erste Mannschaft des SV Woltersdorf bei der JSV Alt-Golm ein 9:9-Unentschieden erkämpft. Damit liegt der SVW bei einem noch ausstehenden Nachholspiel weiter auf Platz vier der Tabelle der Kreisliga.

Die Leistung gewinnt noch mehr an Respekt, wenn man bedenkt, dass neben den fünf kampflos abgegebenen Punkten diesmal auch das einzig gespielte Doppel von Andreas Merkel/Karsten Heidt gegen Mewes/Fischer mit 2:3 knapp verloren ging.

In den Einzelspielen machten die Woltersdorfer den Rückstand aber wett und wurden mit dem einen Punkt belohnt. Überragend einmal mehr Andreas Merkel, der seinen vier Gegnern wiederum nicht einen Satz ließ. Damit steht die traumhafte Bilanz der Woltersdorfer Nummer 1 nun bei 42:1 Siegen in dieser Saison.

Gerd-Peter Wulfmeier erkämpfte drei Siege und überraschte dabei den Golmer Kapitän Fischer mit einem glatten 3:0-Erfolg. Karsten Heidt gewann gegen Carsten Stenz (3:2) sowie Mario Lück (3:0) und ärgerte sich ein wenig, dass es im Spiel gegen Fischer beim 2:3 nicht zum Erfolg reichte, denn sonst hätten die drei Woltersdorfer fast noch den Sieg davon getragen.

Punkte: Merkel 4:0,5, Wulfmeier 3:1, Heidt 2:2,5 – fünf Punkte kampflos abgegeben, wegen fehlenden vierten Mannes

Kommentar verfassen