Heidt überragend: SVW überwintert als Dritter

Die erste Mannschaft des SV Woltersdorf hat sich auch vom Fehlen zweier Stammspieler nicht entmutigen lassen und beim Grünheider SV I mit 10:6 den siebten Saisonsieg in der Tischtennis-Kreisliga eingefahren. Damit steht schon vor dem Nachholspiel gegen Ex-Meister Vorwärts Bad Saarow I fest, dass die Woltersdorfer auf Platz drei der Tabelle überwintern werden.

Karsten Heidt
Karsten Heidt

Garant des Sieges beim Orts-Nachbarn in Grünheide war diesmal Karsten Heidt. Der Kapitän gewann erstmals in dieser Saison alle vier Einzelspiele. Das Schlüsselmatch gegen den Grünheider Mannschaftsführer Jörn Schneider entschied Heidt im fünften Satz mit 11:8 für sich. Gleichen Anteil am deutlichen Auswärtserfolg hatte Andreas Merkel, der ebenso alle vier Spiele gewann und nur gegen Dirk Skrypietz einen Satz abgegeben musste. Mit 35:1 Siegen in dieser Halbserie – nur gegen den Rauener Friedemann Schmidt hatte er verloren – schraubte er seine persönliche Bilanz in mittlerweile rekordverdächtige Höhen.

In den Auftakt-Doppeln hatte es zwei Überraschungen gegeben. Während das Top-Team der Woltersdorfer mit Andreas Merkel und Karsten Heidt beim 0:3 gegen Roy Schüan/Dirk Skrypietz überhaupt nicht ins Spiel fand, kompensierte das Ersatz-Duo mit Heinz Maleck/Frank Thomas diese Niederlage. Nach 0:2-Rückstand setzten sich die beiden Spieler der zweiten SVW-Mannschaft gegen Jörn Schneider/Daniel Burdach noch mit 3:2 und 11:6 im fünften Satz durch. Einen weiteren ganz wichtigen Zähler zum Gesamterfolg steuerte Heinz Maleck mit seinem 3:1-Erfolg über Daniel Burdach bei.

Punkte: Heidt 4:0,5, Merkel 4:0,5, Maleck (E) 1,5:2, Thomas (E) 0,5:3

Ein Gedanke zu „Heidt überragend: SVW überwintert als Dritter“

  1. Hallo an den Tischtennisspielern aus Woltersdorf! Ich wünsche ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Habt ihr nun ein Termin gefunden, an dem wir das Hinrundenspiel nachholen können? Gruß Daniel Priebe

Kommentar verfassen