Klarer Sieg beim Tabellen-Nachbarn

Mit dem höchsten Saisonsieg hat sich die erste Mannschaft des SVW wieder an die dritte Stelle der Kreisliga-Tabelle zurückgekämpft. Beim Tabellen-Nachbarn Gaselan Fürstenwalde II machten es die Woltersdorfer kurz und verließen nach nur eineinhalb Stunden mit 10:1 als souveräne Sieger die Halle.

Beide Doppel gewannen jeweils 3:0 und legten damit den Grundstein zum klaren Erfolg. Einmal mehr blieb Andreas Merkel in seinen Einzeln gegen Mario Laaser, Thomas Schwanz und Burkhard Holtz ohne Satzverlust und steigerte seine Erfolgsbilanz in dieser Saison auf 31:1 Siege.

Auch Karsten Heidt (3:2 gegen Flauaus und 3:0 gegen Schwanz) sowie Gert-Peter Wulfmeier (3:1 gegen Holtz und 3:0 gegen Flauaus) blieben unbesiegt. Oliver Osterwinter zog nur gegen Mario Laaser mit 1:3 den kürzeren und bezwang Thomas Schwanz klar mit 3:0. Damit befinden sich auch die anderen drei Stammspieler der Woltersdorfer in positiven Einzel-Bilanzen: Heidt kommt auf 17:11-Siege, Wulfmeier steht bei 14:10 und Osterwinter bei 7:6.

Punkte: Merkel 3,5:0, Heidt 2,5:0, Wulfmeier 2,5:0, Osterwinter 1,5:1

Kommentar verfassen