Vierte wehrt sich tapfer

Die vierte Mannschaft des SVW hat sich gegen Favorit JSV Alt-Golm III lange Zeit tapfer gewehrt, das Match aber schließlich mit 6:10 verloren.

Nach den beiden Doppeln stand es 1:1. Sascha Lebede/Jürgen Bachmann waren gegen Familie Hornig – Vater Hans und Sohn Rene – beim 0:3 chancenlos, Reinhart Hanner/Rainer Schieritz besiegten Bernd Storbeck und Martin Fleischer gleichfalls 3:0.

In den Einzeln bewies Altmeister Hans Hornig seine Klasse und gewann alle vier Partien. Da ihm sein Sohn Rene nicht viel nachstand und dreimal erfolgreich war, hatte der Familienbetrieb aus Alt-Golm mit insgesamt acht Punkten bereits den Löwenanteil zum Auswärtserfolg beigesteuert. Die restlichen zwei Zähler erkämpfte Martin Fleischer mit seinen Siegen gegen Hanner und Frehse.

Erfolgreichster Woltersdorfer war trotz der beiden Niederlagen gegen die Hornigs Sascha Lebede, der seine beiden Einzel gegen Fleischer und Dr. Storbeck klar gewann. Reinhart Hanner, Rainer Schieritz und Jürgen Frehse gelang jeweils ein Erfolg.

Punkte: Lebede 2:2,5, Hanner 1,5:2, Schieritz 1,5:2, Frehse 1:3, Bachmann 0:0,5

Kommentar verfassen