Missglückte Heimpremiere

Zwei bittere Pillen mussten unsere Jungs bei ihrer Heimpremiere schlucken: Zunächst ging die erste Partie gegen Mahlow 41:65 verloren und später hieß es nach 4×10 Minuten gegen Eberswalde 36:122. Dabei mussten die Woltersdorfer im dritten Viertel den verletzungsbedingten Ausfall von Point Guard Willi Rahn und Shooting Guard Max Jacob hinnehmen. Max fällt wegen einer schweren Fingerverletzung auf unbestimmte Zeit aus.

Trotz einer schwachen defensiven Leistung waren die ersten Heimspiele auf dem neu markierten Basketballfeld der Woltersdorfer Turnhalle eine tolle Erfahrung und machten Lust auf mehr – auch die erschienenen Zuschauer zeigten sich begeistert und feierten jeden Korberfolg der Woltersdorfer.

Bereits in zwei Wochen, am 07. Dezember, geht es auswärts in Belzig gegen den MBSV Belzig und erneut gegen den Mahlower SV. Dann sollen auch die beiden „Neuen“, Martin Quassowski aus Woltersdorf und Nino Schönbeck aus Schöneiche, zum Einsatz kommen. In den beiden letzten Spielen des Jahre wollen wir uns nochmal gut präsentieren und insbesondere in der Defense einen Zahn zulegen.

Ein Gedanke zu „Missglückte Heimpremiere“

  1. Hallo Chris…..

    Kopf hoch Jungs…..es werden bessere Zeiten kommen…..hoffe wir sehen uns zur Weihnachtsfeier….mit deine Truppe….

    Grüße

Kommentar verfassen