Schwere Gegner im Pokal – Zweite mit Heimrecht

Ganz schwere Brocken haben die Woltersdorfer Mannschaften in der ersten Runde des Kreispokals, die am der Woche vor Weihnachten ausgespielt wird,  als Gegner gezogen. Die jeweils ersten beiden Teams der neun Gruppen ziehen in die nächste Runde ein.

Die erste Mannschaft, die vor zwei Jahren schon einmal das Finale erreichte und dort gegen Pneumant Fürstenwalde II knapp unterlegen war, trifft nun am 17. Dezember in Gruppe 2 beim Vierer-Turnier in der Sporthalle von Gaselan Fürstenwalde wieder auf den Angstgegner. Dem Meister der Vorsaison war man erst vor zwei Wochen im Punktspiel mit 6:10 unterlegen. Weitere Gegner sind Gastgeber Gaselan IV sowie die dritte Mannschaft der Pneumant-Werker.  

Die Zweite hat als einziges Woltersdorfer Team am 19. Dezember Heimrecht und empfängt in Gruppe 1 Kreisligist Rauen II, den Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Grünheide II, sowie den TTC Jacobsdorf II.

Die dritte Vertretung reist am 16. Dezember zu Gaselan Fürstenwalde III. In Gruppe 3 sind weiterhin Favorit KSV Fürstenwalde IV und Erkner IV die Kontrahenten. Die Vierte muss in Gruppe 6 am 18. Dezember gegen Gastgeber Pneumant IV, Rauen III und Vorwärts Bad Saarow II antreten.

Kommentar verfassen