Klarer Sieg gegen Storkow

Mit einem deutlichen 6:1-Heimerfolg setzten sich die 2. Männer des SVW am vergangenen Samstag gegen die Mannschaft von Germania Storkow III durch. Bis dato erlebten die Sportfreunde aus Storkow eine eher durchwachsene Saison – jedoch waren sie die einzigen, die den aktuellen Ligaprimus aus Heinersdorf ein Bein gestellt hatten. Daher gingen die Woltersdorfer mit dem nötigen Respekt in dieses Match, zumal Storkow II an diesem Tag spielfrei hatte…

So wurde von Beginn an gut nach vorne gespielt. Das wieder mal stark veränderte Mittelfeld harmonierte gut. In der 10. Minute traf „Kalle“ Viktor zum verdienten 1:0 nach Ecke von Sonnemann, der an diesem Vormittag ein sehr ordentliches Spiel ablieferte und das ein oder andere Tor vorbereitete. Doch die Ruhe währte nicht lange, und Storkow traf in der 18. Minute nach Abwehrschnitzer zum Ausgleich. Torschütze war Ronny Teetz. Wir ließen uns jedoch nicht verunsichern und gaben weiter Gas. Eine Hereingabe von „Schnippi“ Meyer aus dem Halbfeld wurde im Strafraum von einem Storkower Abwehrspieler mit der Hand gestoppt. Der an diesem Tag sehr gute Schiedsrichter Michael Dikof entschied sofort auf Strafstoß. Jörg Dreher nahm nicht nur den Ball sondern auch die Verantwortung auf sich und verwandelte zielgenau zum 2:1. Woltersdorf war nun wieder etwas ruhiger im Spielaufbau und weiterhin konsequent bemüht, das Spiel zu machen. Folgerichtig erzielte Jörg Dreher mit seinem zweiten Tor das Halbzeitergebnis von 3:1.

Nach der Pause und einer kleinen Umstellung ging es flott weiter. In der 49. Minute traf „Joschi“ Hentze nach gutem Freistoß von „Tom“ Schitzki per Kopf zum 4:1. Ein klares Zeichen für harte Trainingsarbeit – „Schwerpunkt Kopfball“. Gut so, Captain! Nun wurden Viktor und der neu transferierte Kieck immer wieder gut in Szene gesetzt, jedoch zunächst ohne Erfolg. Erst in der 74. Minute fasste sich „Andy“ Bardeleben ein Herz und traf wuchtig aus zirka 30 Metern unhaltbar ins Tor. Was für ein Knaller! Den Schlusspunkt setzte dann doch noch „Benny“ Kieck in der 86. Minute nach vorherigem Lattenschuss zum 6:1.

Zum Schluss ist festzustellen, dass bei dieser Einstellung bzw. Moral in Woltersdorf diese Saison auf heimischen Platz nicht viel zu holen sein wird. Natürlich müssen die Auswärtsspiele auch gewonnen werden, wenn man am Ende ganz oben stehen will. Dazu benötigt man auch in der kalten Jahreszeit einen komplexen Kader. Und da das Personalkarussel in Woltersdorf nie still steht, kann ich mich nur bei allen bedanken, die immer da sind, und natürlich auch bei denen, die „Aushelfen“. Am Ende seid ihr alle Teil des Erfolgs. Also: Lasst uns so weiter machen.

Aufstellung: Nemitz; Meyer; Hentze (Lowin); Siewert (Bardeleben); Weischnors; Schitzki; J. Dreher; Sonnemann; Kussatz; Kieck; S. Viktor (Finke)

6 Gedanken zu „Klarer Sieg gegen Storkow“

  1. Verdiente 3Punkte !!!
    Jetzt gilt die Aufmerksamkeit den bevorstehenden Auswärtsspielen.

    @Tippspieler
    hab nochmal 21 Punkte am Wochenende gemacht und dadurch Schnippi und Schullinho überholt
    2mal 21 Punkte innerhalb von 3 Spieltagen 🙂

    Allen noch eine gute Woche und bis morgen zum Training!!!

  2. Sehr sauber Männer !!!

    Da freue ich mich sehr und kann juten Gewissens weiter durch die Lande ziehen.

    Viel Glück in „Peter“ `s Dorf und vergesst nicht `nen Foto zu machen

    sportliche Grüsse vom EX-Cäpt`n

  3. moin männers,

    au watte…, da seh ich echt schwarz, für ein mögliches Comeback noch in diesem Jahr.
    Da bleicht mir nur die Hoffnung, dass sich jemand im Laufe der Feiertage mit dem Essen etwas übernimmt, und dann wegen mangelnder Fitness passen muss. Nur so ist ein Einsatz in der Startelf noch möglich, durch Mithilfen der Anderen. Was für ein Team von vorne bis hinten,“Erstliga-reif“.

    Zum Spiel kann ich nich viel sagen, musste die Schulbank drücken.
    Ist auch nicht so wirklich schlimm, denn bei mir juckt es auch schon wieder so was von doll im Fuss, dass ich sonst mit Sicherheit den Platz gestürmt hätte, und einfach zusammen mit der Murmel ins Tor gerannt wäre. ARRRRRRRRRRR!!!!FUSSBALLZOCKENWOLLEN!!!!!

    Glückwunsch zum Sieg an alle Beteiligten, weiter so.
    Schön zu Hören, dass es den „(Alten)erfahrenden Spielern,
    so viel Spass bei der „Zweiten“ macht.

    jut ik muss los, fruchtzwerge futtern, damit die knochen (zusammen-)wachsen.

    Bis Samstag in Petersdorf
    (oder am Freitag im JSP, EISERN!)

    MFG

  4. Glückwunsch Männer!

    Haben eigentlich ganz gut gespielt fand, wäre ja auch fast zu Null geworden, aber einer wollte ja nicht ;-)… Übrigens der Lattenknaller in der 86. Min war von mir, hast du bestimmt vergessen zu erwähnen Teammanager, aber kein Problem….

    @Commander in Petersdorf ist natürlich schwer für dich, da du ja erstmal an deinen Mannschaftskameraden „Lolo“ und Andy „The Hammer“ vorbei mußt“. Aber mit deinem Spielwitz und der hoffentlich immernoch guten Athletik könntest du bestimmt in die Taktik des Trainers passen, allerdings hat das Team dann auch noch ne Stimme, aber wie du uns überzeugst das brauch ich ja nicht zu sagen.

    @Alle Super Saison bis Jetzt-weiter So!

    Gruß weiche

  5. Super SVW II !!Macht weiter so und seid nächstes Wochenende weiter so konzentriert, dann klappt es ja evt noch mit der Herbstmeisterschaft!
    Bis zur Weihnachtsfeier:-)

  6. man man man !!!!

    so ausführlich bekommt man ja nicht mal die Berichte aus der 1. Bundesliga.
    wird euch gerne am Samstag in Petersdorf helfen ( ihr wisst ja in Petersdorf treff ich immer, aber wem erzähl ichs)

    Ps. für alle die jetz denken, das da noch was geht im Erdinger Tipspiel, muss euch leider enttäuschen werd mal wieder etwas anziehen, wollte das Feld nur nicht soweit auseinander reissen lassen. TEAMspirit ist alles

    bis denne

Kommentar verfassen