Mancher Abschied fällt nicht schwer

Auswärtssieg, Auswärtssieg, Auswärtssieg………

Am Samstag fand sich die 2. Mannschaft zum Auswärtsspiel in Friedland ein. Bei schon recht nasskaltem Wetter und noch viel nasserem, tiefen Rasen wurde bei Rot-Weiß Friedland „versucht“ Fußball zu spielen. Zum einen trug der tiefe Rasen als aber auch beschränkte Spielweise von uns dazu bei, dass da Match am Ende nur 3:1 aus unserer Sicht endete.

Die 1. Halbzeit begann eigentlich gut, man übte Druck aus, erspielte sich mit einfachen Bällen einige hochkarätige Chancen, doch leider hatte unser Torjäger Kalle Viktor seinen Torriecher höchstwahrscheinlich auf dem Weg nach Friedland aus dem Fenster geworfen oder er ist in seinem Gips geblieben, den er einige Tage vorher abgegeben hat. Richter und Scharfe hatten zwar auch ihre Möglichkeiten, aber im direkten Abschluss wurde einfach zu harmlos und lasch agiert. Zu bemerken ist noch, dass Torhüter Nemitz bis dato mit einigen guten Paraden mögliche Gegentreffer vereidigte.

Jörg Dreher war es dann, der für die Erlösung sorgte. Er spekulierte und konnte aus einem Missverständnis der Abwehr Kapital schlagen und mit einem wuchtigen Schuss aus etwa 11 Metern das 1:0 erzielen. Jetzt spielte es sich etwas leichter, jedoch konnten die Stürmer keine Möglichkeit nutzen, die schwache Abwehr der Friedländer zu bezwingen. Mario „Wirbel“ Niecke hat dann mit aller Kraft aus der Drehung aufs Tor geschossen. Da der Ball aber durch seine extreme Geschwindigkeit und noch größerem Effet wahrscheinlich kurz unsichtbar war, konnte auch der Keeper der Friedländer ihn erst zu spät erkennen und er flutschte ihm durch die Hosenträger ins eigene Netz. 2:0 für woltersdorf nach etwa 30 Minuten. Es wurden noch weitere Chancen erspielt aber leider nicht genutzt und so kam es, dass ein sicher verwandelter Elfmeter von Kapitain Hentze zum 3:0 Pausenstand führte.

In der 2. Halbzeit waren lediglich 8 bis 10 Minuten ansehnlich, dann versuchte Friedland plötzlich Druck aufzubauen und kam so auch zu einigen Chancen, die aber meist überhastet abgeschlossen oder durch Keeper Nemitz zunichte gemacht wurden. Woltersdorf hatte nun nicht mehr viele Möglichkeiten, da man nicht mehr Fußball spielte, sondern nur noch zuschaute. So kam es dann in der 68. Min zum 1:3. Nun war man gefragt, aber es wurde einfach weiterhin schlecht gespielt und noch viel schlechter abgeschlossen. Friedland war nun bemühter und roch doch noch zumindest einen Punkt. Chancen waren alle Mal da, ein Kopfball der Friedländer beispielsweise, der eigentlich genau ins Thomas-Meyer-Gedächtniseck flog, jedoch hatte der an diesem Tag super aufgelegte Nemitz was dagegen und fischte den Ball sensationell in „Katzenmanier“ aus dem Winkel. Jetzt konnte man auf Woltersdorfer Seiten aber sicher sein, wenn so ein Ball nicht rein geht, dann machen die auch kein Tor mehr….So endete das Spiel dann letzendlich verdient mit 3:1 für den SVW!

Für einige Spieler war das der wahrscheinlich letzte Ausflug nach Friedland und für unsere Chronik musste da noch mal ein Foto her. Diesen Herren wird wohl der Abschied nicht schwer fallen….

(P.S. Für Gruppenfotos gelten keine Regeln bezüglich Veröffentlichung in der Presse.)

Aufstellung:
Nemitz-Hentze-Siewert-Weischnors-Dreher-Schrottge-Niecke-Schulz-Richter-Scharfe-Viktor S.
Kader:E. Bellilo

12 Gedanken zu „Mancher Abschied fällt nicht schwer“

  1. @Jörni: Hätte ich die Zeit gehabt, wäre das Ergebnis klarer ausgefallen …

    @Wirbel:
    Wie Zeh angebrochen und spielst nicht ? Kenne Einige, die damit spielen würden bzw. schon gespielt haben, aber die waren/sind alle nicht durch die „Bundeswehrhölle“ gegangen (also keene richtigen Männers). Ich hoffe, Du konntest `nen Arbeitsunfall draus machen … gute Besserung …

    @Alle die noch da sind: Habe größtest Vertrauen in Euch – Ihr schafft das … !

  2. Glückwunsch zum Sieg in Friedland.Viele ältere Kameraden sind oft als Verlierer aus Friedland heimgekehrt.Aber abhaken und nun schön weiter von Spiel zu Spiel denken und nicht schon wieder was von Herbstmeisterschaft erzählen.Das ist letztes Jahr schon schief gegangen!

    @ an Schulle
    Wahrscheinlich hast Du zu viel Freizeit um das Du hundert Mal beim Berliner Kurier angerufen hast,oder wie willst Du sonst diese 57,3 Prozent erklären,wo Du doch wissen müßtest,das über 75 Prozent der B.. Fans nicht lesen bzw. schreiben können.
    Aber ist ja auch egal,wir geniessen einfach den Moment und in der nächsten Saison trennen uns wieder mal 3 Spielklassen.

    Eiserne Grüße vom Spiiiiiietzenreiter der 3.Bundesliga!!!

  3. Also wenn ich mir die Zeiten der Kommentare der letzten beiden angucke, dann wird mir klar, warum sie es nicht in den bezahlten Fußball geschafft haben…..

    @commander wir mussten deinen leider raus streichen lassen aus dem Kader – Grund ist die begrenzte Anzahl an Plätzen zur Weihnachtsfeier ! 😉

    @ alle M A N N S C H A F T S K A S S E !!!!!

    bis heute Abend dann….

  4. @ Weiche:

    also auf Anhieb vermisse ich da ja schon mal meinen namen, wenn ich an meine 2 Einwechslungen denke. ( immerhin meine berechtigung für die weihnachtsfeier )

  5. Hallo Jungens,

    wieder einen wichtigen Sieg eingefahren. Kompliment!

    @Schnitzel: . . . klasse Paraden! Echt sehenswert!

    @Benno: . . . ist wahrscheinlich beim Foul zum Strafstoß passiert. Zeh ist nur angebrochen, 1 bis 2 Wochen sagt der Doc, also gegen Petersdorf bin ich wieder an Bord.

    @Alle: hier was für unsere Poeten…

    Wir müssen weitermachen wie bisher,
    das fällt uns allen garnicht schwer,
    Nun fehlt auch noch der Schulle – Schade!
    doch wir müssen weiterspielen – keine Frage!
    Tor für Tor, noch viele Siege,
    so kommt auch bald der Fliege wieder,
    genauso fleißig ackern und gewinn‘,
    dann ist noch mehr als nur die Herbstmeisterschaft drin.

    In diesem Sinne…

    Zicke-Zacke, Zicke-Zacke…

    Wirbel

  6. Sauber Männer, immer weiter so!Jetzt weiter so und nicht irgendwo sinnlos Punkte liegen lassen.Viel Glück für die nächsten Spiele,ich kann euch leider auch nicht helfen, was sehr schade ist,wenn ich sehe wieviele Spieler ausfallen, aber ich macht das schon…

  7. Hallo Sportsfreunde

    Schöner arbeitssieg von euch. Leider konnte und kann ich euch auch sobald nicht unterstützen.

    @nemi: du bist in der aktuellen Form (weltklasse) ein Thema für die erste!!! Mindestens!!!

    @Wirbel: schade das du am we nicht zur Verfügung stehst. Was musst du dir auch bei diesem „hammeraal“ den Zeh brechen? Trotzdem wichtiges Tor

    @Team: weiter so. Samstag sind 3pkt fest eingeplant.

    @ commander: das Personalkarussel wird sich auch am Wochenende wieder fleißig drehen.

    @ marcel Steven und ellia: thank for coming

    @ weiche: Schöner multimedialer Bericht.

    Bis Donnerstag

    Gruß trauriger junge der gerne wieder Fußball spielen will

  8. Hallo Freunde der Körperertüchtigung !

    Was für ein schöner „Schweinesieg“ von uns !!! Muss auch mal sein.

    @Nemi: das war wirklich `ne absolute Weltklassepartie von Dir und … der Jürgen hats gesehen (der Ulli meldet sich in der Winterpause)

    @Alle: Macht einfach während meiner Abwesenheit so weiter wie bisher. War wieder `ne wirklich schöne und erfolgreiche Hinrunde mit Euch allen. Ich werde mich natürlich an den Spieltagen persönlich bei den beiden Häuptlingen unseres Stammes melden. Bis zur Weihnachtsfeier … bei der wir hoffentlich die Herbstmeisterschaft begießen können …

    Sportliche Grüsse vom EX-Cäpt`n

    PS:
    @Alle „Eiserne“: Im Berliner Kurier wurde gestern die Frage des Tages gestellt: „Ist Union nach 12 Spielen ohne Niederlage in der 3. Liga und reif für den Aufstieg ?“ – Auswertung aller Befragten heute im Kurier (Seite 2, ganz unten links): 12,9% Nein, die Saison ist noch lang – 29,8% Ja, die ziehen eisern durch – 57,3% ich bin BFC-Fan !!!!! (musste ich erstmal schön lachen)

  9. Glückwunsch Männer !!

    Ihr wisst ja in Friedland treff ich immer, aber leider hatte ja mein Muskel zugemacht, wie der lodda Mathäus so schön sagen würde.

    schade das es die briesener Statistik-Seite nicht mehr gibt, da hät ich mir gern mal unsere eingesetzten Spieler angeschaut. Da wären wir auf jeden Fall erster mit 35 Spielern. Ich denk da muß ja für die Weihnachtsfeier angebaut werden

    Zum Foto fällt mir nur eins ein:

    ich glaub da ist schon wieder Alkohol im Spiel……

    Prost und auf den Herbstmeister sofern er nicht Heinersdorf heißt…

Kommentar verfassen