5:3-Sieg – Frauen kämpfen bis zu letzten Minute

Am 4. Spieltag der Saison mussten die Frauen von SV 1919 Woltersdorf zum Auswärtsspiel zu Borussia  Fürstenwalde. Nach großem Kampf gab es beim 5:3 den ersten Sieg auf Gegners Plätzen.

Nach ihrem Sieg am Spieltag zuvor waren die Damen aus Woltersdorf  bestens motiviert. Vielleicht ein wenig zu viel, denn bereits nach 10 Minuten stand es 2:0 für die Gastgeberinnen. Aber wer unsere Frauen kennt, weiß,  dass sie sich davon nicht unterkriegen lassen würden.  Auch nicht in diesem Spiel. Es war eines dieser Spiele, das für die Zuschauer und für die Spielerinnen an Spannung kaum zu überbieten war. Denn bis zur letzten Spielminuten war alles offen.

Nach dem 0:2-Rückstand wachten die SVW-Frauen auf und kamen besser ins Spiel, die Partie wurde ausgeglichener und einige Torchancen ergaben sich. Und wer gut spielt, wird auch mal gefoult und so ergab sich ein Freistoß an der Strafraumgrenze. Nadine Keller legte sich den Ball bereit und ließ ihn über die Mauer in die linke obere Ecke einschlagen. Das Tor des Tages und ihr erstes überhaupt: 2:1

Danach wurde der Druck auf die Gastgeberinnen größer. Dennoch schaften sie es, ihre Führung auszubauen. Durch einen Fehler der Torfrau, der der Ball beim Wegschlagen über den Schlappen rutschte und direkt vor die Füße der Gegnerin landete,  die dann nur noch einzuschieben brauchte. Aber unsere Frauen machten alles richtig und ließen die Köpfe nicht hängen. Durch Victoria Kirchhoff konnten sie den Anschlusstreffer zum 3:2 noch vor der Halbzeitpause erzielen.

Die 2. Halbzeit war kaum zu ertragen. Würden unsere Frauen das Spiel noch drehen können?  Oder würde sich der Fehler zum 3:2 rächen?

Sie konnten! Durch die wahnsinns Unterstützung ihrer Fans, ihrer Mitspielerinnen an der Seitenlinie und ihres Trainers, der in der Pause die richtigen Worte fand. Der Ausgleich durch Michelle Viktor zum 3:3 war wie eine Befreiung, aber nicht beruhigend. Die Gegnerinnen aus Fürstenwalde kamen das ein oder andere mal gefährlich nah vor unser Tor.

Durch einen starken Konter unserer Seite über Michelle Viktor konnten wir zum ersten mal in diesem Spiel die Führung für uns erzielen, die eher unglücklich für die Gegnerinnen zu stande kam. Den Schuss von Michelle Viktor konnte die Torfrau von Borussia Fürstenwalde nicht festhalten und legte ihn direkt vor die Füße ihrer eigenen Mitspielerin der durch die Schußstärke von ihr abprallte und im Netz landete. Der Jubel war überwältigend und kaum zu beschreiben. Den Schlusspunkt und die Entscheidung für unseren zweiten Sieg in dieser Saison brachte Nadine Keller mit ihrem zweiten Tor. Die Vorlage dafür kam von Michelle Viktor, die den Ball von der linken Seite in den Strafraum flankte wo Nadine Keller zur abnahme bereit stand und den Sieg zum 5:3 für uns perfekt machte.

Für die Wahnsinns-Spannung haben beigetragen, in der Startmannschaft:

Daniela Pöhlke – Wencke Lieber, Nadine Keller, Madeleine Nikolaus – Michelle Viktor, Franziska Bähr – Victoria Kirchhoff

und die Auswechselspielerinnen:  Julie Nikolaus, Xenia Stock, Sarah Mentzel, Tina Degen

7 Gedanken zu „5:3-Sieg – Frauen kämpfen bis zu letzten Minute“

  1. Hallo Mädels,

    Glückwunsch zu den zwei Siegen in Folge.
    Schon beim ersten Spiel war zu sehen, dass der Erfolg nicht ausbleiben wird,
    auch wenn die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen war.
    Lehrgeld mußten und müssen auch wir immer wieder zahlen, wenn es gegen
    die Topvereine (Stahl, Eintracht und Tauche) geht. Aber unser Motto
    lautet “ Kämpfen und Siegen „. In diesem Sinne
    wünsche ich euch fürs Wochenende einen Sieg gegen Vogelsang.

    Gruß Thorsten
    Trainer SG Wiesenau 03

  2. Hallo meine Fußballgöttinnen,

    ihr habt einfach alle einfach klasse gespielt. Die Auswechselspieler konnten vielleicht nicht alle rein, aber ihr habt uns unterstüzt und dafür sind wir euch echt dankbar. Wer von uns hätte jemals gedacht, dass wir nach dem 3:1 noch gewinnen? Garantiert unsere Eltern und Zuschauer, denn sie haben uns die ganze Zeit unterstüzt. Ich bin euch allen echt dankbar und auch unseren beiden Trainern, Sven Kirchhoff und Peter Viktor, ihr habt die ganze Zeit an uns geglaubt und unterstüzt und dafür haben wir den Sieg geholt und natürlich auch für uns;) Dani muss auch ein großes Lob kriegen, denn ohne Dani hätten wir es wohl nie geschafft. Wir sind dir echt alle dankbar. Danke Dani das du für uns fast jeden Ball hältst…
    Mädels ich liebe euch
    Liebe Grüße Franzichen ♥

  3. Hi Mädels ,
    Ich bin echt so verdammt stolz auf uns 🙂
    Dieses Spiel war der absolute hammer …
    Wir habn weiter gekämpft als es 2:0 stand && das ist echt bewundertswert finde ich …
    Ich freue miich schon sehtr auf unser nächstes Spiel auch wenn jetzte die starken Gegner kommen NICHTS IST UNMÖGLICH ..
    ICH LIEBE EUCH SEHR MäDELS
    und großes Dank an unsere „Zuschauer“ die immer da sind und uns so toll unterstützen

    LG Michelle Viktor

  4. Hallo die Damen…..

    also HUT ab das Ihr so gut zusammen halten tut. Bin ja richtig stolz als ,, Sponsor ´´…..

    weiter so…..mit den besten Wünschen…..

    Peter Bienia

  5. Hallo Mädels.

    Dieses Spiel war unglaublich…in allen Hinsichten!
    Wer hätte gedacht, dass wir nach den ersten Minuten tatsächlich als Sieger vom Platz gehen!
    An alle das größte Kompliment! Ihr habt wieder gekämpft bis zum Schluss und nicht eine Minute den Kopf hängen lassen! Großer Dank geht auch an die tatkräftige Unterstützung von außen, ihr gebt uns immer wieder neuen Aufschwung und Kraft! Es gibt so viel mehr zu sagen, doch manchmal ist es auch besser zu schweigen und einfach nur zu genießen! =)
    Die besten und liebsten Grüße, eure Vicky!

  6. Hallo Mädels !

    Glückwunsch zum zweiten Sieg der Saison . Wahsinn wie ihr nach einem 3: 1 Rückstand zurückgekommen seid und das Spiel noch mit 5:3 gewonnen habt. Ein ganz großes Lob an die
    gesamte Mannschaft für dieses tolle Spiel. Macht weiter so und drückt mal eure Torfrau Daniela
    sie hat mit tollen Paraden den Sieg festgehalten !

    Achso Nadiene lass dich ruhig mal loben , dein Freistoß war allererste Sahne.
    Vicky du hast dir meine Worte zu Herzen genommen, ich bin stolz auf dich !

  7. Wir waren dabei! Mädels Ihr habt super gekämpft und habt trotz anfänglicher Niederlagen immer zusammengehalten. Ihr habt erst dieses Jahr angefangen, also wer hätte das gedacht, das Ihr im 4 Punktespiel schon 5 Tore schießt und schon 2x gewonnen habt!!! Ihr habt immer an Euch geglaubt. Ihr solltet Euren festen Willen und gemeinsamen Kampfgeist beibehalten, dann dürfen sich die anderen Mannschaften warm anziehen und wir Eltern und Zuschauer vor Glück weiterhin ausflippen!!! Dabei wollte ich nie, das meine Tochter Fußball spielt… ich wurde eines besseren belehrt. Vielen dank Euch Mädels für den schönen Tag!!

Kommentar verfassen