Erster Sieg für die Zweite: Alle Akteure punkten gegen GSG II

Die zweite Mannschaft hat im Keller-Duell der 1. Tischtennis-Kreisklasse einen schwer erkämpften 10:8-Erfolg beim Team des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Fürstenwalde II eingefahren. Grundlage des Erfolges war, dass alle vier eingesetzten Spieler zumindest zwei Punkte zum Gesamt-Ergebnis beisteuern konnten.

Im Doppel ließen Heinz Maleck/Frank Thomas gegen das chinesisch-italienische Duo mit Zeng Jin-Lin  und Giovanni Ariu bei 3:0 nichts anbrennen. Für Andreas Arndt/Michael Cornelius war die Aufgabe gegen Nico Bauermeister/Peter Haack ungleich schwerer und die 0:3-Niederlage kein Beinbruch.

In den Einzeln wechselt ständig die Führung, vor allem weil der überragende Nico Bauermeister von keinem Woltersdorfer ernsthaft zu gefährden war und insgesamt 4.5 Punkte sammelte. So kam es nicht überraschend, dass die Gastgeber vor den letzten drei Einzelspielen noch mit 8:7 in Führung lagen. Doch dann schlugen die Woltersdorfer im Schlussspurt zu und gewannen alle Matches zum am Ende äußerst knappen 10:8-Erfolg. Dabei kam vor allem das glatte 3:0 von Andreas Arndt, der gegen Zeng überraschend mit 2:3 gepatzt hatte, gegen Peter Haack überraschend.

Bester Mann des SVW-Teams war wieder Heinz Maleck, der sich drei Einzelsiege sicherte. Andreas Arndt, Michael Cornelius und Frank Thomas waren je zweimal erfolgreich.

Punkte: Maleck 3,5, Thomas 2,5, Arndt 2, Cornelius 2

Kommentar verfassen