Erste Mannschaft deklassiert Chemie Erkner

Erstmals in Bestbesetzung spielend hat die erste Mannschaft des SV Woltersdorf beim ersten Auswärtsmatch der Saison Gastgeber Chemie Erkner I mit 10:2 klar in die Schranken gewiesen. Damit bleibt das Team des SVW weiter ungeschlagen und festigte seine Position in der Spitzengruppe der Kreisliga.

Den ersten Punkt mussten die Gäste gleich im Doppel abgeben, da Karsten Heidt/Gerd-Peter Wulfmeier gegen Hartmut und Maurice Gaertner mit 2:3 unterlagen. Im fünften Satz hatten die Woltersdorfer beim knappen 9:11-Ausgang das Glück nicht auf ihrer Seite. Souverän mit 3:0 setzte sich hingegen das erste Doppel mit Andreas Merkel/Oliver Osterwinter gegen Philipp Buttgereit/Mathias Bergemann durch.

Auch in den Einzelspielen behielten die beiden besten Woltersdorfer ihre weiße Weste. Andreas Merkel musste gegen Mathias Bergemann beim 3:1-Erfolg überhaupt erst seinen ersten Satz in dieser Saison abgeben und kann nun auf einen Bilanz von 10:0 Einzelsiegen verweisen. Oliver Osterwinter stand ihm nicht nach und gewann seine Spiele gegen Maurice (3:1) und Hartmut Gaertner (3:0) sowie gegen Buttgereit (3:1) sicher.

Ungeschlagen blieb auch Gerd-Peter Wulfmeier, der sich gegen Hartmut Gaertner im fünften Satz mit 11:0 durchsetzte und Mathias Bergemann mit 3:1 bezwang. Die einzige Einzel-Niederlage für Woltersdorf gab es für Karsten Heidt, der gegen Hartmut Gaertner nach 1:0-Führung noch mit 1:3 verlor. Gegen dessen Sohn Maurice setzte er sich aber mit 3:0 durch.

Punkte: Merkel 3,5, Osterwinter 3,5, Wulfmeier 2, Heidt 1

Kommentar verfassen