Frehse rettet ersten Punkt für die Vierte

Jürgen Frehse hat im Duell gegen Gaselan Fürstenwalde VI den ersten Punkt für die vierte Mannschaft des SV Woltersdorf in der 3. Kreisklasse gerettet. Im entscheidenden letzten Spiel bezwang er Routinier Klaus Furchner nach hartem Kampf mit 3:1 und stellte den 9:9-Endstand her.

In den Doppeln überzeugten Jürgen Wiese/Rainer Schieritz mit einem 3:2-Erfolg über Siegfried Hernes/Heinz Winzenhöler. Hingegen hatten Jürgen Frehse und sein 50 Jahre jüngerer Partner Sascha Lebede beim 0:3 gen Horst Dölle/Klaus Furchner keine Chance.

In den Einzeln überzeugte dann aber das SVW-Duo: Frehse war mit drei Siegen der erfolgreichste Woltersdorfer, Youngster Sascha gewann immerhin die Duelle gegen Winzenhöler (3:1) und Furchner (3:0), an dem sich Mannschaftleiter Rainer Schieritz zuvor die Zähne ausgebissen hatte. Zwei Punkte steuerte auch Jürgen Wiese zum Erfolg bei. Rainer Schieritz holte mit 3:1 über Heinz Winzenhöler nach 10:11-Rückstand mit 13:11 im vierten Satz einen wichtigen Zähler.

Überragender Spieler im routinierten Gäste-Team war Horst Dölle, der alle seine Spiele gewann und allein 4,5 Punkte beisteuerte.

Punkte: Frehse 3, Wiese 2,5, Lebede 2, Schieritz 1,5

Ein Gedanke zu „Frehse rettet ersten Punkt für die Vierte“

Kommentar verfassen