Ersatzgeschwächt am Sieg vorbeigeschrammt

Obwohl die erste Mannschaft des SV Woltersdorf im Heimspiel gegen Alt Golm I ohne zwei Stammspieler auskommen musste, ist das Team nur knapp am zweiten Saison-Sieg vorbeigeschrammt. Zwar lagen die Woltersdorfer bis vor dem letzten Spiel immer in Führung, mussten sich am Ende aber mit einem 9:9 zufrieden sein.

Der Start in den Doppeln gelang glänzend. Sowohl das Favoriten-Duo mit Andreas Merkel und Karsten Heidt als auch das Ersatzgespann mit Heinz Maleck/Frank Thomas setzten sich jeweils glatt mit 3:0 gegen ihre Konkurrenten Alfred Mewes/Bernd Fischer sowie Mario Lück/Rainer Netzger durch.

In den Einzelspielen unterstrich Andreas Merkel seine Ausnahmestellung im Team der Gastgeber mit vier überlegenen 3:0-Siegen. Damit fuhr Merkel mit 4,5 Zählern allein die Hälfte aller Woltersdorfer Punkte ein und blieb in dieser Saison weiter ungeschlagen.

Karsten Heidt überzeugte gegen Rainer Netzger (3:1) und Bernd Fischer (3:0), konnte aber gegen Mario Lück eine 2:1-Satzführung nicht in einen Gesamtsieg nutzen. Er  unterlag mit 9:11 ebenso unglücklich im fünften Satz wie Heinz Maleck gegen Netzger mit 13:15. Heinz Maleck rettete aber mit seinem Überraschungserfolg gegen Bernd Fischer (3:1) den Woltersdorfern zumindest das Remis.

Punkte: Merkel 4,5, Heidt 2,5, Maleck 1,5, Thomas 0,5

Kommentar verfassen