Sportplatz wegen Eis und Schnee gesperrt

Der Winter mit seinem reichhaltigen Schneefall behindert momentan das Training aller Fußballer unseres Vereins. Der Kunstrasenplatz ist zur Zeit unbespielbar und musste gesperrt werden, um mögliche Verletzungen zu verhindern und auch, um den Kunstrasen nicht zu zerstören. Nun muss abgewartet werden, wie sich die Wetterlage entwickelt. Bleibt nur Daumendrücken, dass bald wieder komplett trainiert werden … [weiter]

Punkte am grünen Tisch: Erkner IV verzichtet

Die dritte Mannschaft des SVW hat in der 2. Tischtennis-Kreisklasse zwei unverhoffte Punkte erhalten. Das Team von Chemie Erkner IV sah sich personell nicht in der Lage, den ausstehenden Hinrunden-Kampf gegen die Woltersdorfer zu bestreiten, weil zwei Spieler erst in der Winterpause in das Team wechselten und für die Hinrunde rückwirkend nicht spielberechtigt waren. Damit … [weiter]

Wulfmeier gewinnt Qualifikation für TTT

Der Woltersdorfer Gerd-Peter Wulfmeier hat bei seinem ersten Start beim Berliner Tischtennis-Turnier der Tausende (TTT) auf Anhieb die Qualifikation in der Seniorenklasse 50 gewonnen. Damit qualifizierte er sich für das Finale am 9. Mai im Sportkomplex Paul-Heyse-Straße in Berlin.
Beim Qualifikations-Turnier im Oberstufenzentrum Gastgewerbe in Weißensee startete  der Woltersdorfer unglücklich und verlor sein erstes Spiel [weiter]

Souveräner Titelgewinn in der Halle

Die erste Mannschaft des SV Woltersdorf hat in souveräner Manier den Titel bei den Hallen-Kreismeisterschaften gewonnen. Im Finale ließen die Woltersdorfer Kickers Trebus beim 5:0 in Fürstenwalde nicht die Spur einer Chance. Gordon Karras (2),  Marcel Richter (2) und Christian Krüger erzielten die Treffer für die in allen Belangen überlegenden Woltersdorfer.

Im Halbfinale lag der … [weiter]

AK 45 überrascht mit Hallen-Titel

Einen völlig überraschenden Triumph landeten die Woltersdorfer Alt-Senioren bei der Hallenkreismeisterschaft der AK 45 in Fürstenwalde.  Im Finale bezwangen die Woltersdorfer das favorisierte Team von FSV Union Fürstenwalde mit 3:2. Dabei glänzten die SVW-Oldies vor allem mit abgezockter und routinierter Spielweise sowie einem konsequenten Ausnutzen der Tormöglichkeiten.
Im Halbfinale hatten die Woltersdorfer mit einem 2:1 … [weiter]