Gerechtes 0:0 gegen Hennickendorf

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause wollten sich die Alten Herren der AK 35 für die 2:4-Hinspielniederlage revanchieren. So versuchten die Woltersdorfer, aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel zu bestimmen, was aber nur zum Teil gelang. Die Gäste aus Hennickedorf hielten gut dagegen, so dass auf beiden Seiten nichts Zählbares heraus kam. Nach ca. … [weiter]

Kanter-Sieg im Schnee

Unter widrigen Bedingungen erkämpften sich die Woltersdorfer C-Junioren einen klaren 10:0 (6:0)- Heimsieg gegen die Neuendorfer Füchse. In dichtem Schneegestöber und auf rutschigem Untergrund fanden die Jungs auf beiden Seiten nur schwer ins Spiel. Nach einer knappen Viertelstunde gelang Bastian Mähl mit viel Glück das erste Tor zur 1:0-Führung – der gegnerische Torwart konnte den … [weiter]

Klarer Sieg beim Tabellen-Nachbarn

Mit dem höchsten Saisonsieg hat sich die erste Mannschaft des SVW wieder an die dritte Stelle der Kreisliga-Tabelle zurückgekämpft. Beim Tabellen-Nachbarn Gaselan Fürstenwalde II machten es die Woltersdorfer kurz und verließen nach nur eineinhalb Stunden mit 10:1 als souveräne Sieger die Halle.

Beide Doppel gewannen jeweils 3:0 und legten damit den Grundstein zum klaren Erfolg. … [weiter]

Klare Niederlage gegen den Spitzenreiter

Am letzten Spieltag der Hinrunde mussten die Frauen des SV Woltersdorf ihre bis dahin wohl schmerzhafteste Erfahrung machen. Gegen das Spitzenteam des SV Tauche konnten sie nichts ausrichten und unterlagen 0:9.

An diesem verschneiten Sonntag war es das einzige Spiel der Frauenstaffel, das ausgetragen wurde. Doch auch in Woltersdorf hatten beide Mannschaften in den ersten … [weiter]

Missglückte Heimpremiere

Zwei bittere Pillen mussten unsere Jungs bei ihrer Heimpremiere schlucken: Zunächst ging die erste Partie gegen Mahlow 41:65 verloren und später hieß es nach 4×10 Minuten gegen Eberswalde 36:122. Dabei mussten die Woltersdorfer im dritten Viertel den verletzungsbedingten Ausfall von Point Guard Willi Rahn und Shooting Guard Max Jacob hinnehmen. Max fällt wegen einer schweren … [weiter]

Sechs Spiele im Entscheidungssatz verloren

Ohne der erkrankten „Leitwolf“ Heinz Maleck haben die Tischtennisspieler der zweiten Mannschaft des SVW ihr Auswärtsspiel bei der SG Rauen III mit 4:10 verloren. Doch das klare Ergebnis vermittelt nicht annähernd, wie knapp es in den meisten Spielen zuging. Besonders bitter für die Woltersdorfer war, dass alle sechs Einzelpartien über fünf Sätze verloren gingen. Das … [weiter]