Spannung bis zur letzten Minute

Gegen Rot-Weiß Bralitz, das in der letzten Saison noch in der Landesliga spielte, konnte die erste Mannschaft des SV 1919 Woltersdorf nach einem packenden Duell und einer tollen Mannschaftsleistung zum Vorrundenabschluss einen verdienten 8:6-Sieg feiern.

Als nunmehriger Tabellendritter hat sich das Team mit 14:4 Punkten alle Chancen im Aufstiegskampf offen gehalten. Das Rennen bleibt spannend, da die Wolterdorfer auf den Relegationsplatz nur einen Punkt Rückstand haben.

Nach einer Punkteteilung im Doppel konnte Franz Biesel sein erstes Einzel gewinnen, aber dann gab es vier Niederlagen in Folge zum Zwischenstand von 2:5. Aber die Spieler ließen die Köpfe nicht hängen und gewannen sechs der verbleibenden sieben Spiele.

Lediglich Patrik Thelen musste sich gegen Mirko Barthel, die an diesem Tag ungeschlagene Nr. 1 von Bralitz, nach einem tollen Spiel im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. Den Schlusspunkt setzte Mike Birke, der die Nr. 2 Peter Spalding mit 3:1 Sätzen besiegte.

Punkte: Biesel 2,5:1; Noack  2:1,5;  Birke: 2:1,5;  Thelen  1,5:2

Einzelbilanzen:
Robert Noack   16: 5
Franz Biesel       14: 6
Mike Birke             6: 5
Patrik Thelen    10:10
Markus Müller    3: 3
Andreas Merkel  1: 1
Adrian Metzner  1: 1

Bericht: Franz Biesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.