Gegner Jacobsdorf setzt unberechtigten Spieler ein

Die Zweite hat es gepackt: Nach fünf sieglosen Spielen ist dem Team beim 10:7 gegen den TTC Jacobsdorf III wieder ein Heimsieg geglückt. Erst einen Tag später teilte derr Staffelleiter Adrian Panzner mit, dass die Partie wegen des unberechtigten Einsatzes des Spielers Michael Pohl die Partie mit 10:0 für Woltersdorf gewertet wird. Mit nun 4:10 Punkten ist als Achter der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle hergestellt.

Großen Anteil am zuvor auch sportlich erkämpften Sieg gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten hatte die Steigerung von Kapitän Tim Fuhrmann, der drei Einzel-Erfolge beisteuerte. Wichtig war aber, dass alle Spieler gleichermaßen punkten konnten.

Im Doppel gab SVW-Rückkehrer Andreas Bölke sein Debüt in Punktspielen und setzte sich mit Tobias Munzert gegen Michael Pohl und Cathleen Klein mit 3:0 durch. Danach entwckelte sich bis zum Zwischenstand von 7:7 eine spannende Partie mit vielen engen Ausgängen.

Insgesamt sechs Partien gingen in den Entscheidungssatz. Und hier hatten die Gastgeber fünfmal die besseren Nerven, dreimal davon in den letzten drei Spielen. Das war ausschlaggebend für den Gesamterfolg.

Punkte: Fuhrmann 3:1; Munzert 2,5:1; Mathes 2:2; Misler 2:2,5; Bölke 0,5:0; Albrecht 0:0,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.