Wolfgang Borchert ältester Teilnehmer der Kreismeisterschaft

Der Abteilungsleiter sprach von einer erfreulichen Teilnehmerzahl: 10 Spieler (8 Männer und 2 Frauen) vom SV Woltersdorf waren bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Erwachsenen in Fürstenwalde dabei. Dabei war Schüler-Übungsleiterin Kira Zippel spontan und ohne Vorbereitung angereist, und Oldie Wolfgang Bochert sorgte mit 89 Jahren als ältester Teilnehmer für Furore.

Rainer Schieritz und Wolfgang Borchert bei der Kreismeisterschaft
Rainer Schieritz und Wolfgang Borchert bei der Kreismeisterschaft

 

 

 

 

 

 

Große Überraschung war der 2. Platz von Kira bei den Frauen. Sie ist damit sogar für die Landesbereichsmeisterschaft in 14 Tagen qualifiziert! Anja Richter war zum ersten mal dabei und belegte im Einzel Platz 4 und zusammen mit Kira Zippel im Dopppel Platz zwei.

Weit größer und spannender war der Wettkampf der Männer, bei denen vier Woltersdorfer die Vorrundenspiele überstanden. Im Achtelfinale war für Robert Noack und Mike Birke Schluss. Alle Hoffnungen ruhten damit auf Franz Biesel und Patrik Thelen von der ersten Mannschaft, aber im Viertelfinale war auch für Sie Endstation.

Im Doppel sah es dann besser aus. Im ersten Spiel mussten Birke/Noack gegen Tobias Munzert/Luka Grätz im vereinsinternen Duell antreten und gewannen 3:0. Im kleinen Finale standen sich die beiden verbliebenen Doppel aus Woltersdorf gegenüber, im 5. Satz setzen sich Birke/Noack mit 11:8 durch und standen somit auf dem Treppchen.

Dominiert wurden die Titelkämpfe von der Übermacht des Vereins Pneumant Fürstenwalde, der die Sieger im Einzel Männer mit Meister Mike Schachner und im Doppel durch Schachner/Heider stellte. Wir können da im Moment nicht mithalten, um ganz vorne dabei zu sein. Aber der Spaß ist ungebrochen, und das gibt Motivation zum Trainieren.

Bericht: Mike Birke, Abteilungsleiter Tischtennis im SVW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.