Fulminanter Heimsieg im Friesenstadion

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am heutigen Samstag hatten wir die Möglichkeit auf die ersten Punkte in der Meisterschaft. Unser erstes Spiel endete vergangenes Wochenende 0-2 aus unserer Sicht, da war deutlich mehr für uns drin, als es das Ergebnis auf den 1. Blick vermuten lässt. Leider ist die SG Schwielowsee in der letzten Saison so eine Art „Angstgegner“ für uns gewesen, wir mussten uns zweimal geschlagen geben, obwohl wir meiner Meinung nach, das aktivere, spielbestimmende Team waren.

Unsere B Mädchen mit beinah „voller Kapelle“. Nur Feli (verletzungsbedingt) und Joyce (Urlaub^^) standen nicht zur Verfügung. Mit Chelli stand uns (endlich) unsere neue Perle zur Verfügung. Willkommen in deinem neuen Team^^ Wir sind happy das du endlich auf dem Rasen stehst…

Unser Kader gegen SG Schwielowsee: Virginia (Tor), Maja, Chelli, Nessa, Vale, Lucy, Lilli (C.), Isa, Maya und Jevgeniia

Leider konnte der Gast nur 7/1 spielen, wir reduzierten wie in der Vorwoche ebenfalls um 1 Spielerin. Ein klarer Vorteil für unsere SpG. Da fehlten schon einige starke Spielerinnen bei den Gästen.

Das Spiel nahm gleich mächtig Fahrt auf. In den Anfangsminuten war Maya die auffälligste „Grüne“. Immer wieder rauschte sie über die rechte Seite und brachte viele Bälle, die sie von Isa bekam, in die Gefahrenzone. Dann wurde es für die Gäste brenzlig. Nessa kam mit viel Speed in/an den 16er, und wurde regelwidrig von der Nr.3 gefoult. Dabei verletzte sich die Gäste Spielerin mit der Nr.3 an der Hand/ Schulter.

Den fälligen Freistoß schnappte sich Isa. Mit ganz viel Gefühl in den Winkel gechippt. Was für ein hübsches Tor! Die SpG mit dem Führungstreffer in der 4. Spielminute. Ein sehenswerter Treffer, der vieles leichter machen sollte. Unsere Mädels blieben dran, wollten nachlegen. Eine scharfe Hereingabe von Maya verpasste Jevgeniia in der 6min. Wenig später hatte Maya, nach tollem Pass von Isa, selbst die Chance auf 2-0 zu stellen. Leider belohnte sich Maya in der Situation noch nicht, und ärgerte sich zurecht. Ihr Debüt Tor längst überfällig.

Wir erspielten uns weitere Chancen. Wir ließen wir den Ball gut laufen. Mit Lilli hatten wir eine feste Anspielmöglichkeit im Sturmzentrum. Wir spielten viele Bälle gut zu Ende. Nessa und Isa mit Wort und Tat bei der Sache. In der 11.min war Chelli mit aufgerückt, ihr Schuss wurde von der Torhüterin gut pariert. Jevgeniia mit der Ecke, und Maya mit der nächsten guten Gelegenheit. Ihr Schuss knapp über den Kasten (13.min). Jevgeniia wieder schnell und viel unterwegs, hätte sich in der 15.min belohnen können. Tolles Dribbling und guter Schuss auf das kurze Eck, leider von der Torhüterin entschärft.

Nächster Aufreger wieder am/im 16er der Gäste. Jevgeniia mit Ball wurde von Nr.?? der Gäste gefoult. Wir hatten wieder einen richtig guten Standard, leider machten wir es zu kompliziert, und vergaben diese gute Möglichkeit (18min). Dann wechselten wir in der 23.min Valerie für Maya. Unsere 7 mit vielen tollen Ideen, eine echte Bereicherung für unser Team.

Leider wurde es in der 27.min sehr, sehr unschön. Wieder toll gespielter Ball von Chelli auf Vale. Da schlummert viel Potenzial bei unserer Nr.9^^. Vale mit Übersicht auf Jevgeniia. Ab jetzt kann man nur Raten…Im 16er rutschte die Verteidigerin mit Jevgeniia im Laufduell auf dem Ball aus, eine andere Verteidigerin erzählte Jevgeniia ein paar Takte. Daraufhin ließ sich Jev auf keine wirklich gute Aktion „überreden“. Am Ende gab es nur Gelb für Schwielowsee, das ist so nicht okay. Wir holten alle tief Luft, und schickten Lucy für Jevgeniia auf den Platz. Hier wäre eine Verwarnung für alle Beteiligten gerechtfertigt/ vertretbar gewesen. Lucy kam in der 28.min für Jevgeniia.

Dann wurde wieder gekickt, und Lilli machte auf der rechten Seite Alarm. Durch ein kluges Anspiel von Chelli konnte Lilli Fahrt aufnehmen. Am 16er kurz geschaut, und dann hart ins kurze Eck geschossen. Vom Innenfosten prallte der Ball unglücklich an den Kopf der Torhüterin. Sehr schmerzhaft keine Frage. Aber der verdiente Lohn für unsere Kapitänin. Wieder mit vielen Ideen, unfassbar wichtig für uns. Das 2-0 fiel genau zur richtigen Zeit!

Dann kamen kleinere Fouls im Spiel auf beiden Seiten dazu, und bremsten den Spielfluss. Leider wurde von Außen sehr viel Unruhe hereingebracht. Das tat dem Spiel und dem SR sicherlich nicht gut. Auch die Atmosphäre ging flöten. Die Gäste kamen dann auch zu Ihren ersten Torabschlüssen. Zweimal aus der Ferne (36./37.min) und Virginia ohne Probleme. Schwieriges Spiel für unsere Nr,1. So gut wie nicht gefordert, sah sie in der 38.min Lilli nach toller Vorarbeit in der Box. Ihr Schuss unter Bedrängnis zu zentral, von daher kein weiterer Treffer.

Wir mussten dann Nessa angeschlagen vom Platz holen. Hatte was abbekommen…Für sie kam Maya zurück auf den Rasen. Die SG hatte noch eine gute Möglichkeit. Nach Balleroberung kamen die Blauen über unsere linke Seite, und die Nr.07 schoss gut auf’s Tor. Kein Problem für Virginia. Dann war Halbzeit. Mit vielen guten Szenen, hatten wir die Führung mehr als verdient. Unsere Abwehr um Chelli und Maja ließ keine große Chance für die Gäste zu. Nessa mit vielen Freiheiten nach vorn, komplettierte unsere 3er Kette. Isa und Lilli wollten jeden Ball haben, machten beide sehr gut. Immer anspielbar und mit Lust zu Laufen.

In der Halbzeit analysierten wir kurz die erste Spielhälfte. Fußballerisch hatten wir alles fest im Griff. Das 2-0 spricht eine deutliche Sprache. Wir stellten etwas um, Isa & Chelli kamen vom Platz. Nessa und Jevgeniia zur 2. Halbzeit dabei. Nessa jetzt im Mittelfeld, eine gute Wahl. Vom Anstoß weg, Jevgeniia schickte den Balls steil, ersprintete unsere Nr.06 das Spielgerät. Mit viel Übersicht zum 3-0 ins lange Eck geschoben (41.min). Ein Start nach Maß! Wir wollten mehr, Jevgeniia zog in dieser Phase viele Bälle. Über unsere Nr.08 gelangte der Ball an den gegnerischen 16er, Maya verfolgte die Abwehrspielerin. Zu unserem Glück rutschte die Gegenspielerin weg, somit war der Weg zum Tor für Maya frei. Mit aller Cleverness die Torhüterin ausgeguckt, und den Ball zum 4-0 im Tor versenkt (46.min).

Das Spiel damit natürlich entschieden. Ein klug zurückgelegter Ball von Maja zu Virginia, kam von unserer sehr gut mitspielenden Torhüterin zu Maya. Die verlängerte direkt auf Jevgeniia. Im 16er versuchte Jevgeniia einen passenden Abnehmer zu finden, leider konnten die Gäste zur Ecke klären. Kurze Zeit später spielten Nessa/Lilli/Maya richtig gut Fußball. Tolles direktes Spiel, leider passierte der Torschuss von Nessa den Pfosten auf der verkehrten Seite (47./49min). Nessa kam mit viel Tempo, und wurde (wieder) von hinten geschubst…das war die 3.strittige Szene im16er…wieder kein 9m Pfiff…(50.min).

Wir wechselten in der 51.min Chelli für Vale ein. Vale hat ein gutes Match gespielt, hatte Akzente setzen können. Dann kamen wir immer wieder zu guten Möglichkeiten, die wir aber nicht konsequent genug zu Ende gespielt haben. In der 57.min hatten wir dann aber einen richtigen Aufreger. Toller Eckball von Maya. Ihre Eingabe erreichte Jevgeniia, und die mit vollem Risiko knapp über das Tor. Jev machte heute auch wieder sehr viel richtig, nur das Tor wollte ihr nicht gelingen (57.min).

Allerdings ließ auch bei uns der Wille merklich nach, gerade die Innenverteidigung wurde nicht mehr so gut aus dem Mittelfeld unterstützt. Da waren wir gedanklich nicht bereit, die Meter die nötig wären zu gehen. Dadurch kamen die Gäste optisch etwas besser in das Spiel, ohne aber sich Torgelegenheiten erspielen zu können. Wir nutzten unser Wechselkontingent weiter kräftig, und brachten Isa für Maja (59.min). Dann ging auch Lucy das Benzin aus, und wir wechselten Vale wieder ein (60.min). Lucy mit die Jüngste im Team, noch nicht so lange dabei, machte heute ein gutes Spiel. Ist auch auf dem richtigen Weg.

In der 61.min eine weitere tolle Spieleröffnung von unserer Torhüterin. Eine richtig gute Qualität, ob aus der Hand, oder mit dem Fuß aus dem Spiel heraus. Die Bälle erreichen die Mädels punktgenau. Sehr gut Gini^^. Isabelle mit frischen, schnellen Beinen umkurvte eine Spielerin im Mittelfeld und hatte dann vor ihr keinen „Gegenverkehr“ mehr. Mit viel Übersicht knapp am langen Pfosten vorbei geschlenzt, das 2. Tor hätten wir Isa sehr gegönnt. So wie Maya mit vielen Metern und Akzenten. Kam mit Ball über die linke Seite, mangels Anspielmöglichkeiten, ging sie direkt zum Tor. Ihr Schuss von der Torhüterin pariert, auch Maya mit toller Leistung im Spiel (64.min).

Die nächste Spielerin bekam eine Pause, diesmal Lilli unsere Kapitänin. Sie gab die Spielführerbinde an Nessa weiter. Jevgeniia kam zurück in die Partie (66.min). Eine Ecke von Vale, wurde von der Torhüterin zu kurz aus dem 16er geklärt, direkt vor die Füße unserer Nr.8. Jevgeniia schloss sofort ab, hatte etwas Glück dass Maja sich reaktionsschnell wegducken konnte, und eine weitere Spielerin der Gäste der Torhüterin die Sicht nahm. Der Ball schlug im linken unteren Eck ein. Endlich das ersehnte Tor für Jevgeniia (66.min). Dann nahmen wir gedanklich noch einen Gang raus, und vernachlässigten die Defensive. Die Gäste kamen durch die Nr. 2 und 3 zu Torabschlüssen. In der 67.min musste Virginia das erste Mal eingreifen. Dann probierten es die Gäste nochmal außerhalb des Strafraums, ohne die ganz große Torgefahr auszustrahlen (68min/ 70.min).

Auf der anderen Seite hatten wir am Ende der Partie mit Chelli & Isa und Lilli im Angriff auch viele gute Kombinationen. Eine gute Chance hatte Isa, leider zu wenig Druck hinter dem Ball (73.min). In der 73.min machte Nessa Feierabend. Dadurch wechselte die Spielführerbinde wieder an Lillis Arm. Dann gab es ein geahndetes Foulspiel gegen uns am Mittelkreis. Die Spielerin (die sich in der 3. min bereits verletzt hatte, und immer noch auf dem Platz stand???, fiel nach Zweikampf auf den bereits verletzten Arm) und konnte vorerst nicht weitermachen (76.min).

Wir reduzierten ebenfalls um 1 Spielerin, weil wir lt. Aussagen des Gäste Trainers sehr unfair spielen. Der Gäste Trainer hatte einen gebrauchten Tag, oder seine Lesebrille nicht bei. Wer sooft reingestikuliert und immer nur die Fehler bei den anderen sucht….darf sich nicht wundern wenn der SR auch Fehler macht. Auch die Spielerinnen hatten jede Menge Druck. Kein Vergnügen für mich als Trainer, ich musste mir das 80min lang anhören. Ich hatte mich ganz bewusst zurück gehalten, der Gäste Trainer hätte auch gut daran getan.

Nach kurzer Behandlung kam die Spielerin zurück auf den Platz. Maya die „freiwillig“ vom Platz kam, ging ebenfalls zurück auf den Platz (79.min). Nach einem Freistoß von Isa hatte Jevgeniia noch eine letzte Chance, die leider nicht in ein Tor umgemünzt wurde. Am Ende steht ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche. Leider auch viel Diskussionsbedarf.

Wir haben ein gutes Spiel hingelegt, haben uns gut abgewechselt mit den Spielanteilen auf dem Platz. Mit insgesamt 5 Toren von 5 unterschiedlichen Torschützinnen können wir auch sehr zufrieden sein. Haben hinten mit Virginia die „weiße Weste“ gewahrt. Unsere Nr.9 mit gutem Debüt! Das hat Lust auf mehr gemacht. Glückwunsch zum Dreier Mädels.

Vielen Dank für die Besuche der Trainer Kollegen aus Heinersdorf und von Pneumant Fürstenwalde. Sowie einem weiteren Kollegen aus Storkow^^. Danke für die Unterstützung der Eltern& Freunde. Vielen Dank für den Wäscheservice an Familie Langfeld. Danke für die Hilfe beim Auf- und Abbauen an Andreas und die starken Jungs aus Podelzig^^

Damit können wir uns ganz den nächsten Aufgaben widmen, am kommenden Wochenende steht mit dem Auswärtsspiel beim RSV ein ganz dicker Brocken in der Meisterschaft vor der Tür, ein 2. Match im Brandenburg Pokal dann am darauffolgendem Mittwoch im heimischen Friesenstadion statt.

Einige Shots vom Spiel:

 

Euer Trainer Marius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.