Mühevoller Sieg übr Schlusslicht Seelow

Ohne die Nummer 1 im Team hatte der SV 1919 Woltersdorf im 15. Saisonspiel einige Mühe, das Schlusslicht Victoria Seelow mit 8:5 in Schach zu halten. Dennoch stießen die Gastgeber mit diesem Erfolg zwschenzeitlich auf den dritten Platz der 1. Landesklasse vor.

Aus gesundheitlichen Gründen musste das Team auf Youngster Marvin Harbsmeier verzichten, der sich im Laufe der Saison zur klaren Nummer 1 im Team entwickelt hatte. Doch war Andreas Merkel wieder genesen und präsentierte sich in Top-Verfassung.

Nachdem beide Doppel verloren gingen, wurde es ein ganz hartes Stück Arbeit. Zwar holte Merkel mit Mike Birke einen 0:2-Rückstand auf, musste sich aber schließlich im fünften Satz doch mit 9:11 dem Gegner beugen.

Doch die erste Einzelrunde entschädigte für Vieles: Alle vier Spieler bezwangen ihre Gegner. Auch in ihren zweiten Spielen behaupteten sichen Franz Biesel und Andreas Merkel, während im unteren Paarkreuz Adrian Metzner und Mike Birke ihre Kontrahenten nicht in Schach halten konnten.

Nachdem Adrian auch gegen die Nr.1 der Gäste keine Chance und der Vorsprung auf 6:5 schmolz, trat Franz Biesel abermals ganz sicher auf und gewann sein letztes Einzel 3:0. Und auch Merkel blieb ungeschlagen:  Nach sicherer 2:0-Führung verlor er im vierten Satz mit 13:15 und musste in die Entscheidung, die er mit 11:9 gegen den Materialspieler Andreas Seelig aber gewann.

Punkte: Biesel 3:0,5; Merkel 3:0,5; Birke 1:1,5; Metzner 1:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.