D1 gegen FC RW Neuenhagen I: 1 Punkt gewonnen, statt 2 verloren

Freitag, 22.09.2017 – 16:20Uhr

FC Rot Weiss Neuenhagen I vs. SV 1919 Woltersdorf I = 5:5

Bei allem Erfolg in der letzten Saison, waren doch leider auch viele Spiele nicht wirklich spannend. Zu groß war teilweise der Leistungsunterschied und erst in der Meisterrunde und natürlich im Pokalfinale wurde es herausfordernd.

Diese Saison sieht es mal wieder ganz anders aus. Die Jungs müssen sich noch ganz schön strecken, wollen wir unser Zwischenziel, die Meisterrunde, erreichen. Von unseren 12 Spielern gehören nur 4 zum älteren 2005er Jahrgang und da sind die Spieler schon ein wenig beeindruckt, wenn sie gegen reine 2005er-Teams antreten und diese ihre körperliche Größe mit daraus resultierender, robuster, Spielweise ausnutzen.

Beide Vereine hatten sich auf einen Spieltag innerhalb der Woche geeinigt, so konnten die Jungs nach einem bewegungsarmen Schultag noch einmal aktiv werden.

Das Spiel begann und sofort merkte man, dass sich unsere Spieler mit den großen Gegnern sehr schwertaten. Geschickt setzten diese ihre körperliche Überlegenheit ein, spielten oft hoch und lang. Die ersten Minuten fanden ausschließlich vor unserem Tor statt, bis es einen schnellen Gegenangriff unserer Mannschaft gab. Über die rechte Seite lief Herrmann bis zur Grundlinie in Strafraumnähe, Kopf hoch, Pass in die Mitte und Ruvan netze ein. Keine 2 Minuten später bekam unsere Abwehr keinen Zugriff auf den Gegner, Absprachefehler in der Abwehr – der Ausgleich. Jetzt kam auch noch Pech hinzu. Finn sprang der Ball im Strafraum an die Hand und es gab 9m. In der 18. Minute gab es das 3:1 für Neuenhagen und ehrlicherweise sah es nicht gut für uns aus. Gegen den körperlich überlegenen Gegner konnten wir nur die individuelle Geschwindigkeit einiger unserer Jungs entgegensetzen. Die Räume waren eng und dadurch war es schwierig, erst einmal in diese Möglichkeit zu kommen. In der 21. Minute gelang es doch. Schneller Angriff über die linke Seite mit einem guten Pass von Emil in die Mitte und Yannic, sicher einer der sprintstärksten Spieler, brachte den Ball zum 3:2 im Tor unter. Geht da doch noch was? Schwierig, denn in der 26. Minute machte Neuenhagen wieder alles richtig – 4:2.

Jetzt kamen wieder die Augenblicke, die unsere Jungs hoffentlich nie vergessen. Moral zeigen, nicht aufgeben, weitermachen – diesmal klappte es wieder. Ähnliches Muster wie beim 3:2, nur setzte Emil diesmal Nick ein, der in der 29. Minute eiskalt traf. 30.+2 Minute, Foul im Strafraum – wir bekommen diesmal 9m und Emil verwandelt sicher.

Halbzeitpause: Was für ein tolles Spiel. Klar, in der Abwehr sehen wir nicht gut aus, wir verstecken uns leider zu oft vor dem Gegner, versuchen aber mit dem gegenzuhalten, was wir aufbieten können. Zwei mal einen Rückstand mit zwei Toren aufgeholt. Darauf müssen wir aufbauen, alles ist möglich.

Die zweite Halbzeit beginnt gut für uns. Wieder einer dieser schönen Pässe von Ben, in den Hochgeschwindigkeitslauf von Yannic und dieser trifft ins lange Eck zum 4:5. Nun haben wir insgesamt das Gefühl, besser im Spiel zu sein. Trotzdem ist der Gegner, weil wir das leider nicht immer verhindern können, insbesondere bei Standards, brandgefährlich. Zwei Ecken können wir abwehren, die Dritte nutzt Neuenhagen in der 50. Minute zum 5:5. Anschließend hatte der Gegner wieder die besseren Szenen und wir hatten bei einem Lattenlupfer entsprechendes Glück.

In der 57. Minute entschied sich der sehr gute Schiedsrichter, nicht mehr die oft vorgetragene Kritik seines Vereinskollegen, des Trainers aus Neuenhagen, zu ignorieren. Ich meine er sagte: „Dann mach das doch allein“ und verließ den Platz. Neuenhagens Trainer, ein zu uns sehr netter Mensch, wurde nun einigermaßen nervös und bot an, dass wir oder ein Elternteil pfeifen konnte. Bestimmt hat er seinen Fehler eingesehen, denn der Schiedsrichter machte seinen Job  sehr gut und  war weit davon entfernt, uns zu bevorteilen.

Wir einigten uns, dass die Jungs in den letzten 3 Minuten FairPlay, ohne Schirie spielen. Dann war das Spiel vorbei und auch wenn wir natürlich immer gerne gewinnen, haben wir 1 Punkt gewonnen und nicht 2 verloren. Ich habe es versucht, aber ich kann mich tatsächlich an kein Unentschieden in den letzten 4 Saisons erinnern.

Für den SV 1919 Woltersdorf spielten (Tore / Vorlagen):

JOHN (TW) | OSKAR | FINN S. | MAX | RUVAN (1/0) | EMIL (1/2) | YANNIC (2/0) | „HERRMANN“ (0/1) | BEN (0/1) | NICK F. (1/0) | IAN

 

 

 

Wir bedanken uns bei unseren Mannschaftssponsoren für die freundliche Unterstützung: Lars-Peter Eckhardt | Versicherungsmakler & Finanzmakler (www.LPE.de), VALCOM Service GmbH (www.Valcom-Service.de), Olaf Buchholz.

Kommentar verfassen