F I/II: Starker Turnierauftritt in Miersdorf-Zeuthen

Unsere F-Junioren kämpften am Samstag zusammen mit 9 anderen Teams beim 17. Pfingstturnier von Miersdorf-Zeuthen um eine möglichst gute Platzierung.

Eingeteilt in zwei 5er-Staffeln, starteten wir in die Vorrunde gegen das F1-Team vom BFC. Als Berliner Mannschaft waren die BFC-Jungs die Spielformation 1:6 und das größere Feld zwar mehr gewohnt als wir, aber bereits nach wenigen von insgesamt 12 Spielminuten hatten wir uns erstaunlich gut auf den Gegner und die ungewohnten Verhältnisse eingestellt. Es war ein recht offenes Spiel, in dem wir aber zum Ende hin deutlich mehr Zweikämpfe gewannen und so immer wieder aussichtsreich vor das BFC-Tor kamen. Der 2:0 Auftaktsieg schließlich verdient, aber es sollte nicht das letzte Aufeinandertreffen beider Teams an diesem Tag bleiben.
Das zweite Spiel dann gegen eine überwiegend 2006er Mädchenmannschaft von Fortuna Friedersdorf. Das war wirklich mal was Neues für die Jungs. Insbesondere die deutlich größere Körperlänge der Mädels verunsicherte zunächst etwas. Schnell merkte wir aber, dass wir nicht nur technisch besser waren, sondern auch körperlich mithalten konnten. Die Partie verlief dann auch recht einseitig zu unseren Gunsten mit einigen schönen Toren zum ungefährdeten 4:0 Erfolg.
Auch im dritten Turnierspiel waren wir sehr konzentriert bei der Sache und ließen beim 4:1 Sieg gegen die F2 des Gastgebers nichts „Anbrennen“. Der Halbfinaleinzug war damit gesichert und so ging es gegen das Team von Blau Weiß Schenkendorf vor allem um den Gruppensieg. Erneut machten wir sehr vieles richtig. Defensiv äußerst sicher, mit ruhigem Spielaufbau tobten wir uns Vorne umso mehr aus. Ein klares 3:0 zum Abschluss der Gruppenphase war der Lohn.

Im Halbfinale trafen wir mit Eintracht Mahlsdorf auf einen weiteren Berliner Vertreter mit bekannt guter Nachwuchsarbeit. Von der „Papierform“ her war ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten, aber unsere Jungs hatten da ganz andere Pläne. Um es kurz zu machen: Mahlsdorf hatte keine Chance gegen unser konsequentes und spielerisch sehr variables Spiel. Bei nun 15 Minuten Spieldauer trafen wir fast im Minutentakt, ließen noch einige Chancen aus und stürmten letztlich nach einer starken Vorstellung mit einem tollen 9:0 Erfolg ins Finale.

Das zweite Halbfinale hatte der sich im Turnierverlauf immer mehr gesteigerte BFC ebenfalls klar für sich gegen die F1 des Gastgebers entschieden.

Nachdem sich alle übrigen Teams um das Spielfeld versammelt und für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgten, konnte es loslegen mit dem Finale zwischen den an diesem Tag spielerisch stärksten Teams. Das Turnier dauerte zu diesem Zeitpunkt schon über 4 1/2 Stunden und eine gewisse Müdigkeit wäre kaum verwunderlich gewesen. Was beide Teams dann aber an Tempo, Einsatz und spielerischer Klasse zeigten, war sicherlich auch für alle Zuschauer beeindruckend. Die beste Turnierleistung hatten sich die Jungs fürs Finale aufgehoben. Das Spielgeschehen ging permanent rauf und runter. Vor allem auf den Aussenbahnen wurden die meisten Wege im Sprint zurückgelegt. Die Defensivreihen hatten ordentlich zu tun, konnten aber immer wieder torgefährliche Situationen im letzten Moment klären. BFC mit den etwas klareren Chancen – die 1:0 Führung daher durchaus verdient. Wir blieben jedoch unbeeindruckt, spielten weiter konsequent nach vorn und belohnten uns für den immensen Einsatz nach einer Ecke mit dem Ausgleich per Kopfball. Beide Teams anschließend gleich auf, jeweils mit weiteren Chancen. Die Schlußminute lief bereits, da gelangte BFC doch noch einmal in unsere Hälfte und hatte plötzlich ein wenig Platz. Den ließ sich der auffälligste BFC-Spieler leider nicht mehr nehmen und verwandelte Sekunden vor dem Ende zum 2:1 Siegtreffer. Die Trauer unserer Jungs währte diesmal aber berechtigt nur kurz, angesichts des Lobs und der Anerkennung von allen Seiten für dieses tolle Finale.

Bei der anschließenden Siegerehrung war die Stimmung wieder bestens und die Jungs hatten alle Hände voll zu tun. Neben dem Pokal für den Turnierzeiten, räumten wir auch noch die Trophäen für den „Besten Spieler des Turniers“ und den „Besten Torschützen“ sowie einen Ball als Siegprämie für den Gewinn des Schussgeschwindigkeitswettbewerbs ab.

Vielen Dank an Miersdorf-Zeuthen für ein toll organisiertes Pfingstturnier in sehr fairer und freundschaftlicher Atmosphäre.

Link zum Turnierplan:

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1494246762

Für SVW spielten diesmal: Jannick – Johann (1 Tor), Zeno, Yannick (5 Tore) – Arne (3 Tore), Richard (6 Tore), Lasse (7 Tore) – Noah, Luca; 1 ET

Kommentar verfassen