Dem Aufsteiger Paroli geboten

Der SV Woltersdorf III hat am letzten Spieltag den siebten Tabellenplatz noch eingebüßt und beendet die Saison als Achter der 2. Kreisklasse. Gegen den Aufsteiger Geschwister-Scholl-Gymnasium III hielten die Gastgeber aber bei der 7:10-Niederlage gut mit und forderten den Favoriten bis in die Schlussphase.

Einmal mehr sorgte Routinier Heinz Maleck fast im Alleingang dafür, dass die Partie so lange offen blieb. Der 78-Jährige  war wieder für alle ein Vorbild und ließ keinem seiner vier Gegner eine Chance. Trotz der erst dritten Saison-Niederlage gegen Pater Haack und Ulrich Sierpinski sicherte er sich gemeinsam mit Frank Thomas am Ende den dritten Rang in der Doppel-Rangliste der 2. Kreisklasse (10:3 Siege).

In der Einzel-Rangliste machte Heinz dank seiner vier Erfolge im Schlussspiel sogar einen Sprung in die Top 10 und landete als bester Woltersdorfer mit 45:25 Siegen auf Platz neun. Sascha Sarnow vom letzten Saison-Gegner GSG III belegte mit 63:5 Erfolgen den Spitzenplatz.

Die drei weiteren Zähler im finale Punktspiel 2016/17 holten Sven Misler und Bernd Klose mit Erfolgen über Peter Haack sowie Frank Thomas mit einem 3:2 nach 0:2-Rückstand gegen Ulrich Sierpinski.

Punkte: Maleck 4:0,5, Klose 1:2,5, Thomas 1:3,5, Misler 1:3,5

Kommentar verfassen