E1 gewinnt 2. Meisterrundenspiel gegen Seelow

Sonntag, 02.04.2017 – 11:30Uhr

SV 1919 Woltersdorf vs. SV Victoria Seelow = 4:2

Gewonnen und doch unzufrieden, Jammern auf hohem Niveau – ist das in Ordnung?

Wir finden ja. Auch im dritten Spiel nach Rückrundenstart hat die Mannschaft noch nicht die mögliche Leistung abgerufen. Vielleicht lag es an der insgesamt zu einfachen Vorrunde, überraschenderweise gut verlaufenen Hallenturnieren? Die Trainer halten sich bewusst zurück und versuchen den Schlendrian zu verhindern. Jeder Gegner soll ernst genommen werden und irgendwann rächt es sich, wenn man nur mit halber Kraft spielt.

Das Spiel begann mit einem kleinen Paukenschlag. Eben noch den Gegner an der der ersten Torchance gehindert, dann schnell nach vorne gespielt und bereits in der ersten Minute führen wir nach einer Nick auf Emil-Kombination 1:0. Puhh, jetzt kann es ja losgehen – denken wir noch. Aber nein, die Jungs schalten lieber mal 3 Gänge zurück. Statt den Gegner anzugreifen, traben die Offensivspieler neben- oder hinterher. Kein Weg wird zu viel gemacht, die Ernsthaftigkeit wird vermisst. Dafür haut sich an diesem Tag die Defensive, bis auf 2 Aussetzer, voll rein. Oskar und Luca treiben das Spiel kräftig voran und wie immer ist Julien zweikampfstark und glänzt auf der linken Seite.

Nach 12 Min. haben die Trainer die Nase voll, wollen alle 3 Offensivspieler runternehmen. Das klappt nur zu 2/3, weil wir einen unerwarteten Ausfall auf der Ersatzbank haben. Bis zur Pause passiert nicht mehr so viel. Zwei eigentlich ganz passabel rausgespielte Konter ergaben noch zwei hervorragende Torchancen. Leider vergeben!

In der Halbzeitansprache geht es diesmal hauptsächlich um die mangelnde Einstellung zum Spiel.

Die zweite Halbzeit läuft etwas besser. Nach zwei Minuten erhöhen wir durch Nick, nach Vorlage durch Ben, auf 2:0. In der 32. Minute spielt Emil einen sehr schönen Pass durch die Schnittstelle zwischen Mittelfeld und Abwehr auf Julien, der Ben direkt vor dem Tor durch Querpass bedient.  Die beste Kombination im Spiel – so kann es gehen. Dann folgt leider der erste Abwehraussetzer, Torwart und zwei Verteidiger stehen sich im Weg, der Gegner bedankt sich. In der 37. Minute stellen wir den alten Abstand wieder her. Ben schließt nach kämpferischer Einzelleitung ab. In der 45. Minute und das passt zum Motto „nicht mehr als nötig“, stellen wir uns wieder ungeschickt an und es steht 4:2.

Fazit: Seelow ist ein gutes Team, welches ihre Vorrundenstaffel ebenfalls gewonnen hat. Wir wissen aber, dass unser Team inzwischen deutlich mehr kann. Und wenn du dann nicht Volldampf spielen möchtest, kann man so ein Spiel auch mal schnell verlieren. Die nächsten Spiele werden nun zeigen, ob das Team wieder bereit ist, alles zu geben.

Für den SV 1919 Woltersdorf spielten (Tore/Vorlagen):

LEON (TW) | LUCA | OSKAR | JULIEN (0/1) | RUVAN | FINN „HERRMANN“ | YANNIC | EMIL (1/0) | BEN (2/1) | NICK (1/1)

Kommentar verfassen