E2 verteilt gegen Borussia Fürstenwalde zu viele Geschenke

Da wir, im Gegensatz zu unserem Rückrundenauftakt, mit einem recht guten Kader nach Fürstenwalde fuhren, war auch unsere Erwartungshaltung entsprechend hoch.

Obwohl wir auf vertrautem Geläuf bei recht ordentlichen Witterungsbedingungen beste Voraussetzungen hatten, fiel es uns schon mit Beginn der Partie schwer, den Ball angemessen zu kontrollieren und so ließen wir dem Gegner oft zu schnell den Ball und anschließend meist viel zu viel Raum, diesen schnell und gut zu verwerten.

So stand es bereits nach fünf Minuten 0:3.

Anschließend begannen wir, nach kurzer taktischer Änderung, ein wenig Fußball zu spielen und kamen zur Mitte der ersten Halbzeit, durch gute Aktionen von Phillipp und Leon, auf 2:4 heran. Allerdings blieben mit Ausnahme von Phillipp und Jonathan, der wieder einen sehr guten Tag erwischte, zu viele Spieler hinter den Erwartungen zurück.

So ging es letztlich nur mehr um die Frage, wie hoch die sehr verdiente Niederlage ausfallen würde. Am Ende waren es dreizehn Treffer, die der Gegner für sich verzeichnen konnte.

Jetzt heißt es in schönster Fußballer-Mundart: Mund abputzen! Kopf anschalten! Fehler abstellen!

Die Trainer bedanken sich für die Unterstützung der mitgefahrenen Eltern.

Für den SVW1919 spielten: Colin(TW), Fabio(K), Julius, Yannic, Lino, Phillipp(1Tor) , Jonathan, Justin und Leon(1Tor)

Kommentar verfassen