F II/III: Gut in Schuss vor Rückrundenstart

An den beiden vergangenen Wochenenden standen zwei Testspiele und ein letztes Hallenturnier auf dem Programm.

Testspiel gegen F I von Rüdersdorf

Am 27.2. war die F I vom MSV Rüdersdorf zu Gast. Gegen die überwiegend ein Jahr älteren und damit auch körperlich robusteren Rüdersdorfer entwickelte sich ein sehr gutes und abwechslungsreiches Spiel. Gespielt wurde 3×25 min im etwas ungewohnten 1:6. Für beide Teams war es nach der Hallensaison das erste Spiel Draußen, so dass sich die Jungs im ersten Drittel noch ein wenig schwer taten. Dennoch konnten wir den Gegner immer wieder unter Druck setzen und hatten mehr Spielanteile. Mit einer 1:0 Führung ging es in die Drittelpause. Anschließend wurde das Spiel lebhafter. Beide Teams spielten mit großem Einsatz. Spielerisch und technisch waren unsere Jungs zwar überlegen, bissen sich aber oftmals an der guten Abwehr der Rüdersdorfer die Zähne aus. Rüdersdorf hingegen versuchte immer wieder durch lang nach Vorne geschlagene Bälle zum Erfolg zu kommen. Eine schlichte, aber an diesem Tag gegen uns recht erfolgreiche Spielweise. Im 2. Drittel wechselte dann auch die Führung mehrfach und endete schließlich mit 4:4. Das letzte Drittel blieb weiterhin eng umkämpft mit vielen guten Offensivaktionen unserer Jungs. Defensiv lief es auch besser, so dass wir Rüdersdorf schließlich mit 6:5 besiegen konnten.

SVW spielte mit: Jannik/Hirad – Jonathan, Arne, Yannick (1 Tor) – Noah, Justin, Evan (1 Tor), Richard (1 Tor) – Lasse (1 Tor), Artou; 2 ET

Testspiel gegen F III des Friedrichshagener SV

Am vergangenen Samstag empfing ein Teil unserer FII/III Mannschaft die F III Truppe aus Friedrichshagen. Da der Rest unserer Mannschaft beim Hallenturnier in Strausberg spielte, hatten wir diesmal auch Unterstützung von den Bambinis. Friedrichshagen war mit mehrheitlich 2007er Jungs vor Ort. Den Altersunterschied von teilweise über zwei Jahren merkte man dann doch recht deutlich. Gespielt wurde im 1:6 über 3 x 20 min. Alles in sehr entspannter und fairer Atmosphäre. Unsere Jungs spielten in dieser Formation das erste Mal zusammen, so dass es nicht verwunderlich war, dass wir mitunter Abstimmungsprobleme hatten. Friedrichshagen war deutlich eingespielter und kam immer wieder sehr zielstrebig vor unser Tor. Auch wenn wir im Laufe der Spielzeit doch etliche Gegentoren kassierten, war viel wichtiger zu sehen, dass die Jungs nie aufsteckten und trotz deutlichem Rückstand sich nicht entmutigen ließen. Viele gute Einzelaktionen gelangen und auch das Zusammenspiel klappte mit der Zeit immer besser. Den Zweikämpfen wurde nicht aus dem Weg gegangen und letztlich belohnten sich die Jungs äußerst verdient mit 4 eigenen Toren, alle von unseren beiden Jüngsten erzielt. Zu Recht verließen die Jungs den Platz nicht mit hängenden Köpfen, sondern konnten mit den eigenen spielerischen Leistungen wirklich zufrieden sein.

SVW spielte mit: Hirad – Benjamin, Jonathan, Justin – Carl (1 Tor), Jaron (3 Tore), Artou

Hallenturnier beim FC Strausberg

Während die einen 2008er Jungs auf dem Feld gegen Friedrichshagen spielten, waren wir mit sieben anderen Jungs bei einem sehr gut besetzten 2008er Hallenturnier in Strausberg unterwegs. Insgesamt 10 Mannschaften waren am Start. In der Vorrunde wurde in zwei 5er-Gruppen gespielt. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den schwersten Gegner in der Gruppe, gegen Eintracht Mahlsdorf. Das Spiel war dann auch recht ausgeglichen, mit den besseren Chancen für unsere Jungs. In der letzten Spielminute wurde der Einsatz belohnt und wir starteten mit einem 1:0 Sieg in das Turnier. Im 2. Spiel gegen den FC RW Neuenhagen hatten unsere Jungs dann keine Mühe. Klar überlegen, gelang mit einem deutlichen 4:0 der höchste Sieg im gesamten Turnier. Anschließend trafen wir auf die Jungs vom BFC Dynamo (F V). Spielerisch lief es immer besser und wir hatten den Gegner ganz gut im Griff. Verdient entschieden wir auch das dritte Spiel zu unseren Gunsten (1:0). Damit standen wir vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen SG RW Neuenhagen bereits als Gruppenerster fest. Dennoch wollten die Jungs natürlich auch dieses Spiel gewinnen. Trotz einer Vielzahl von Chancen und ständigem Anrennen auf das Tor von Neuenhagen wollte einfach kein Treffer gelingen. Am Ende blieb es beim 0:0.

Im Halbfinale trafen wir auf Rüdersdorf, die mangels genügend 2008er Jungs auch ihre stärksten 2007er Spieler dabei hatten. Wahrlich keine einfache Aufgabe, aber die Jungs meisterten sie mit Bravour. Die Partie war eng umkämpft mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, viel Einsatz und Kampf sowie schönen spielerischen Aktionen. Unsere 1:0 Führung konnte Rüdersdorf nach einem kleinen Missverständis zunächst ausgleichen. Die Jungs kämpften aber weiter und ließen sich nach der erneuten Führung den 2:1 Sieg nicht mehr nehmen. Im Finale traf somit die Mannschaft mit dem besten Angriff (Union Berlin) auf die mit der besten Verteidigung (SVW). Vor zwei Wochen hatten wir bereits schon einmal das Vergnügen gegen  Union Berlin zu spielen und verloren deutlich. Diesmal war alles viel umkämpfter. Union zwar individuell sehr stark und mit mehr Ballbesitz, aber unsere Jungs hielten gut dagegen und waren bei Gegenstößen durchaus gefährlich. 4 Minuten vor Schluss dann doch das 1:0 für Union. Eigentlich blieb genug Zeit, um vielleicht noch den Ausgleich zu schaffen, aber die Jungs brauchten ein wenig, um sich von dem Gegentor zu „erholen“. So spielten wir erst in der Schlußminute wieder mutig nach vorne. Ein Treffer gegen Union blieb uns aber verwehrt.

Am Ende durften sich die Jungs und die mitgereisten Eltern über einen verdienten und toll herausgespielten 2. Platz freuen.

SVW spielte mit: Jannik – Arne, Yannick (1 Tor), Noah – Johann, Richard (2 Tore) – Lasse (5 Tore)

 

Kommentar verfassen