Traumstart in die Rückrunde

Mit einem klaren 3:0 (0:0)-Sieg über Viktoria Seelow II erwischte unsere Erste einen Start nach Maß in die Rückrunde der Ostbrandenburgliga und bleibt natürlich damit weiterhin Tabellenprimus.

Die Gäste kamen nach der 2:5-Hinspielpleite hochmotiviert an die Woltersdorfer Fuchsberge und begannen entsprechend furios. Mit temporeichem Angriffsspiel suchten sie den schnellen Führungstreffer, doch es fehlte der entscheidende Druck aufs Tor. Der SVW stand sicher in der Verteidigung, auch wenn Abwehrchef Thomas Döhring diesmal verletzungsbedingt auf der Bank saß.

Nach einer Viertelstunde fanden dann auch unsere Männer erstmals den Weg zum gegnerischen Tor, doch auch hier fehlte dem Abschluss die nötige Gefährlichkeit. Dennoch entwickelte sich ein sehenswertes, schnelles Spiel auf technisch hohem Niveau und mit Chancen auf beiden Seiten. Die größten davon hatten die Gastgeber: Steven Schrottge traf nach einem Eckball nur die Latte (20.), Matthias Baganz behielt kurz vorm Pausenpfiff allein vorm gegnerischen Keeper nicht die Nerven und vergab.

Er war es auch, der rund zehn Minuten nach Wiederbeginn die nächste Großchance am gegnerischen Kasten vorbeizog, als die Woltersdorfer Zuschauer schon zum Jubel angesetzt hatten. Doch Matze gab nicht auf, kämpfte und bereitete nur eine Minute später den ersten Treffer vor: mit einem genialen Pass in den Lauf von Felix Westphal, der dann den Ball im Tor versenkte.

Damit schien der Gegner geknackt, denn nun lief das Spiel unserer Männer nach Belieben, gekrönt von zwei weiteren wunderbaren Toren: Das 2:0 durch eine tolle Einzelleistung von Tobias Scheibner, der sich auf links kraftvoll durchgesetzt und den Ball übers halbe Spielfeld getrieben hatte, abzog und traf (66.). Der andere Treffer fiel nur zwei Minuten später, nachdem der Seelower Keeper den ersten Schuss noch abwehren konnte, Felix Westphal aber die zweite Chance nutzte und eiskalt vollendete.

Aufstellung SVW: Siewert – Bester, Stasch, Töpfer (85. Herrmann), Scheibner – Post, Kussatz, Schrottge, Mähl – Westphal (87. Meßmann), Baganz (66. Kästner)

Tore: 1:0 Felix Westphal (56.), 2:0 Tobias Scheibner (66.), 3:0 Felix Westphal (68.)

Kommentar verfassen