Ein Turniersieg und gute Platzierungen bei Hallenturnieren

Unsere FII/III – Jungs waren in den vergangenen Wochen bei vier Hallenturnieren am Start. Trotz wechselnder Teamzusammenstellung und überwiegend älteren F-Juniorenspieler als Gegner konnten wir stets eine gute Rolle im Turnier spielen, mit dem Highlight des Turniersiegs bei Borussia Fürstenwalde.

1. Turnier bei Germania Schöneiche am 20.12.2015

Am vierten Adventssonntag spielten wir in einem sehr gemischten 8er Teilnehmerfeld mit FI – III Mannschaften um den Germanen Wintercup. In der Gruppenphase spielten wir zunächst gegen Erkner II. Leider fanden unsere Jungs überhaupt nicht ins Spiel und waren dabei so unsortiert und ohne jedes Zusammenspiel, wie schon lange nicht mehr gesehen. Die 1:0 Niederlage war folgerichtig. Im zweiten Spiel gegen Germania Schöneiche III sah es spielerisch etwas besser aus. Die vorhandenen Chancen konnten wir aber nicht nutzen und defensiv passten wir bei zwei langen Bällen nicht auf, so dass wir auch dieses Spiel verloren (0:2). Das hatten sich die Jungs natürlich anders vorgestellt und der ein oder andere war doch ganz schön frustriert. Die Pause vor dem letzten Gruppenspiel tat gut und die Jungs wollten dann doch noch zeigen, was sie  drauf haben. Im letzten Gruppenspiel gegen Germania Schöneiche II spielten wir deutlich konzentrierter und auch als Team viel besser zusammen. Wir waren klar spielbestimmend, waren defensiv sehr aufmerksam und vorne gelangen uns die ersten Turniertreffer zum sicheren 2:0 Sieg. Im abschließenden Spiel um Platz 5 gegen den FC Strausberg legten wir spielerisch noch ein Schippe drauf. Viele guten Offensivaktionen sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Strausberger Tor und nach einem verdienten 2:0 Erfolg beendeten die Jungs das Turnier auf einem „versöhnlichen“ 5. Platz.

Turniersieger wurde FV Preußen Eberswalde.

Für SVW spielten diesmal: Jannik – Luca (1 Tor), Jonathan, Richard (1 Tor) – Lasse (2 Tore), Noah, Justin, Evan

2. Turnier beim 1. FC Schöneiche am 03.01.2016

Kurz nach dem Jahreswechsel waren wir zusammen mit 7 anderen Mannschaften zum Neujahrsturnier beim 1. FC Schöneiche eingeladen.

Ins Turnier starteten wir gegen den späteren Turniersieger Union Fürstenwalde I. Gegen diesen Gegner war an diesem Tag jede Mannschaft chancenlos und auch wir mussten die Überlegenheit schnell anerkennen. Da wir zudem ohnehin immer recht schwerfällig in ein Turnier starten, konnten wir die 1:5 Niederlage nicht verhindern. Davon ließen sich unsere Jungs diesmal aber nicht beeindrucken. Im nächsten Spiel gegen Pneumant Fürstenwalde waren wir von Beginn an bei der Sache und konnten knapp, aber verdient mit 1:0 gewinnen. Das letzte Gruppenspiel gegen FC Schöneiche I verlief dann recht einseitig zu unseren Gunsten. Spielerisch überlegen, vergaßen wir auch das Toreschießen nicht und konnten uns über einen 4:0 Erfolg und den Einzug ins Halbfinale freuen.

Das Halbfinale gegen den MSV Rüdersdorf I verlief sehr ausgeglichen. Unsere Jungs kämpften toll und versuchten alles, um ein Tor zu schießen. Doch es sollte nicht sein und wir mussten uns etwas unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 gegen Erkner war dann wieder das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite. Dank einer spielerisch guten Leistung gingen wir als 1:0 Sieger vom Platz und die Jungs konnten den Pokal für die drittbeste Mannschaft in Empfang nehmen,

Für SVW spielten diesmal: Jannik – Arne (4 Tore), Luca, Lasse (3 Tore) – Jonathan, Johann

3. Turnier bei Borussia Fürstenwalde am 10.01.2016

Auch beim FI/II-Turnier in Fürstenwalde wurde zunächst wieder in zwei 4er-Gruppen  gespielt. Los ging es gegen den Gastgeber Borussia Fürstenwalde I. Diesmal wollten die Jungs nicht schon wieder den Einstieg ins Turnier „verschlafen“. Von Beginn an aufmerksam und engagiert, hatten wir das Spiel gut im Griff und konnten es verdient mit 1:0 gewinnen. Der Turnierstart war geglückt und auch im zweiten Spiel gegen die SG Hangelsberg waren wir spielerisch klar überlegen. Innerhalb kurzer Zeit gingen wir mit zwei Toren in Führung und gaben diese bis zum Schluß nicht mehr her. Damit hatten die Jungs bereits das Halbfinale erreicht. Das letzte Gruppenspiel gegen Union Frankfurt I gingen wir trotzdem mit viel Schwung an.  Die Jungs spielten erneut gut zusammen und erarbeiteten sich viele Chancen, die aber ungenutzt blieben. Frankfurt beschränkte sich darauf, Bälle lang und hoch vor unser Tor zu schlagen, in der Hoffnung, dass dort ein Stürmer an den Ball kommt. Einmal ließen wir uns von dieser Spielweise überraschen und lagen prompt 0:1 hinten. Wir konnten den Rückstand zwar nicht mehr umbiegen, blieben aber Gruppenerster.

Das Halbfinale gegen die SpG Odervorland war zunächst eng umkämpft. Mit zunehmender Spieldauer wurden wir aber sicherer in den Aktionen und erarbeiteten uns gute Tormöglichkeiten. Das Siegtor zum 1:0 resultierte dann zwar eher glücklich aus einem Eckball, änderte aber nichts am sehr verdienten Finaleinzug. Für das Finale gegen die SpG Lindenberg/Tauche hatten sich die Jungs ihre beste Turnierleistung aufgehoben. In der Abwehr agierten wir äußerst aufmerksam und hatten dabei vor allem den bis dahin torgefährlichsten Spieler von Tauche gut im Griff. In der Offensive setzten wir den Gegner zudem früh unter Druck und konnten uns viele Bälle erobern. Eine diese Aktionen führte dann auh zum Erfolg und brachte usn 1:0 in Führung. Das 2:0 legten wir wenig später aus einer Ecke nach. Tauche hatte anschließend kaum noch eine gute Torchance. Kurz vor Ende machten wir dann mit dem 3:0 alles klar. Der Rest war großer Jubel bei den Jungs und den mitgereisten Eltern.

Für SVW spielten diesmal: Jannik – Arne, Lasse (3 Tore), Jonathan – Richard (2 Tore), Johann (1 Tor), Yannick (1 Tor)

4. Turnier bei Eintracht Reichenwalde am 24.01.2016

Den vorläufigen Abschluss der Hallenturniere bildete das heutige Turnier in Storkow mit den FII-Manschaften des Storkower SC und Preußen Beeskow sowie dem Veranstalter Eintracht Reichenwalde. Die Halle war recht klein und ließ nur ein 1:3 als Spielstärke zu. Gespielt wurde in einer Hin- und Rückrunde jeder-gegen-jeden jeweils 7 Minuten.

Wir hatten diesmal eine Truppe am Start, bei denen einige Jungs erstmals an einem Hallenturnier teilnahmen und waren daher gespannt, wie die Truppe im Laufe des Turniers zueinanderfindet.

Zunächst ging es gegen Beeskow. Das Spiel war recht zerfahren, mit wenigen klaren Torchancen. Eine davon konnten wir nutzen und siegten 1:0 zum Auftakt. Leider sollte es das einzige Tor an diesem Tag bleiben. Die Spiele gegen Storkow und den späteren Turniersieger Reichenwalde gingen beide denkbar knapp mit 1:0 verloren. Größtes Manko an diesem Tag war die Chancenverwertung. Es gab durchaus gute Offensivaktionen, aber der Abschluss geriet dann doch oftmals zu zögerlich. Es reichten den Gegnern dann bereits ein Tor, um das Spiel zu gewinnen.

In den Rückrundenspielen merkten man, dass sich die Jungs besser auf das 1:3-System und das kleine Spielfeld eingestellt hatten. Das Zusammenspiel klappte besser und die Jungs wurden auch in den 1:1 Situationen selbstbewusster. Trotzdem reichte es im zweiten Spiel gegen Beeskow zu keinem eigenen Tor, so dass es beim 0:0 blieb. Das beste Spiel an diesem Tag folgte anschließend gegen Storkow. Mit viel Einsatz und Schwung nach vorne waren wir die überlegene Mannschaft. Doch der Ball wollte einfach nichts ins Tor, inklusive verschossenem 9m und Pfostenschüsse. Eine kleine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr genügte hingegen Storkow zum 1:0 Sieg.  Im letzten Spiel gegen Reichenwalde war dann etwas die Luft raus und Reichenwalde sicherte sich mit einem 2:0 Sieg den Turneirsieg. Für unsere Jungs reichte es letztlich zum 3. Platz.

Für SVW spielten diesmal: Jannik – Arne, Noah, Sebastian – Artou, Evan (1 Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.