E1 – Schatten und Licht beim 4. Germanen-Wintercup

E1 beim Hallen Germanen Cup in Schöneiche

Am Sonntag, den 10.01.16 waren wir zur 4. Auflage des Germanen-Wintercup bei unseren Nachbarn in Schöneiche eingeladen. Das Turnier war hochkarätig besetzt. Insgesamt 8 Mannschaften die in 2 Vorrunden-Gruppen mit 4 Teams starteten.

Die Turnierleitung hatte sich entschieden, die Jahrgänge 2005 und 2006 in der Vorrunde nicht zu mischen. Wir spielten also in Staffel B gegen den 1.FC Union Berlin, Germania Schöneiche II und den SC Charlottenburg, alle Jahrgang 2006.

Unser Team und Hallenturniere war bisher immer ein großes Missverständnis. Die Trainer konnten sich an kein erfolgreiches Abschneiden in den letzten Jahren erinnern.  Die Erinnerungslücken  behielten wir lieber für uns, dennoch wurden alle Befürchtungen schnell bestätigt. Nach längerer Weihnachtspause und nur einmal Training erwarteten wir keine Wunder, wenn aber die Jungs noch im weihnachtlichen Halbschlaf sind, haben wir Probleme. Wir waren meist mindestens einen Schritt zu spät am Gegner, Zweikämpfe wurden „rechtzeitig“ eingestellt und dann kam auch noch Pech, oder Unvermögen dazu. Trotz einiger Chancen, gelang uns nur ein Tor in drei Spielen.

SVW – 1.FC Union 0:3 | SVW – Germania Schöneiche II 1:2 | SVW – SC Charlottenburg 0:4

Vorrundenabschluss mit Platz 4, 0 Punkten und 1:9 Toren. Wir spielten bei diesem Turnier ohne unseren etatmäßigen Torwart. Zum Glück stand mit Finn Sömmer eine sehr gute Nr. 2 im Kasten, an ihm lag es ganz sicher nicht. Die „Ohrfeigen“ haben gesessen, die Jungs waren niedergeschlagen und eigentlich für diesen Tag durch.

Glücklicherweise erlaubte uns der Turniermodus mit einer Zwischenrunde noch einmal den Kampf aufzunehmen. Theoretisch war nun sogar Platz 5 v. 8 drin, allein uns fehlte etwas der Glaube. Das Turnier wollten wir trotzdem nicht auf dem letzten Platz verlassen. Im Zwischenrundenspiel ging es nun gegen Germania Schöneiche I (2005er) und natürlich waren wir die Außenseiter. Weihnachtshalbschlaf beendet und / oder bei der Ehre gepackt, zeigten nun unsere Jungs auf einmal, dass Sie alle gute Fußballer sind. Jeder spielte für das Team, nahm die Zweikämpfe an und rannte! Am Ende gab es den ersten, wenn auch knappen, aber verdienten 1:0 Turniersieg. OK, den letzten und vorletzten Platz haben wir gekonnt vermieden.

Nun erwartete uns der 1. FC Union Berlin im Spiel um Platz 5 und 6. Hatten wir im Vorrundenspiel nur eine Chance und waren auch sonst spielerisch unterlegen, überraschten uns unsere Jungs nun mit saustarker Einstellung. Die Trainer hatten sich vor dem Spiel beratschlagt und das bisherige 2:2-System, auf ein 2:1:1 umgestellt. Erklärungen ans Team, schnelle Konter sollten die Lösung sein. Die Jungs nickten ab – los ging es.

Nun zeigten die Jungs ihre beste Turnierleistung, Einsatzwillen und die fast präzise Umsetzung der Vorgaben – es war toll anzusehen. Nach der ersten erfolgreichen Ecke, gingen wir verdient mit 1:0 in Führung. Leider bekamen wir kurz darauf durch einen zu kurzen Rückpass auf unserem Torwart den Ausgleich zum 1:1. Weitere Möglichkeiten blieben auf beiden Seiten ungenutzt, nach Chancen hätten wir das Spiel gewinnen müssen. Das 7m-Schießen um Platz 5 sollte die Entscheidung bringen. Kurz: Es gab nur einen Treffen und am Ende hatten wir doch den 5. Platz erreicht.

Turnierplatzierung:

  1. Köpenicker SC
  2. Friedrichshagener SV
  3. SC Charlottenburg
  4. Germania Schöneiche II
  5. SV 1919 Woltersdorf
  6. 1. FC Union Berlin
  7. FV Erkner
  8. Germania Schöneiche I

Fazit: Den Turnierstart leider komplett verschlafen und erst ab der Zwischenrunde richtig Fußball gespielt. Schatten und Licht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.